Wer ist online

Aktuell sind 465 Gäste und keine Mitglieder online

Kurioses Spiel in Mögglingen

Quelle : SWP Rundschau Gaildorf 

Autor : Thomas Feil 

Der SV Frickenhofen siegte gegen FC Stern Mögglingen II mit 7:4. Acht der elf Tore fielen aber erst in der zweiten Spielhälfte.

Tief stehende Mögglinger machten es dem SV Frickenhofen schwer, sein gewohntes Offensivspiel aufzuziehen. Hinderberger vergab gleich zu Beginn zwei hochkarätige Möglichkeiten. Mögglingen wurde durch viele Fehler der Frickenhofener immer stärker und hatte mehrere gute Möglichkeiten. Die 1:0-Führung erzielte Hinderberger nach Pass von D'Alessandro in der 41. Minute. Das 2:0 folgte in der 43. Minute. Eine Flanke von D'Alessandro entwickelte sich zum gefährlichen Torschuss, den der Torwart nur abwehren konnte. F. Grau schob eiskalt ein. Das 3:0 erzielte D'Alessandro in der 45. Minute.

In der 47. Minute im direkten Gegenzug nach einem Frickenhofer Angriff schoss Mögglingen aus einem Gewühl im Frickenhofer Strafraum das 1:3. Ein Solo von Barth über 50 Meter leitete das 4:1 ein. Däß war der Torschütze. Durch einen Elfmeter in der 66. Minute verkürzte Mögglingen auf 2:4. Nach einem Freistoß von Müller an der Mittellinie in den Strafraum schoss Barth zum 5:2 in der 74. Minute ein. Ein direkter Freistoß wurde mit freundlicher Unterstützung des gegnerischen Torwarts in der 77. Minute zum 6:2 von F. Grau verwandelt. Nach einem Eckball in der 83. Minute verkürzte Mögglingen auf 3:6, in der 87. auf 4:6 - durch einen Handelfmeter. Den Schlusspunkt setzte Bauer mit dem 7:4. Trotz des Sieges muss sich Frickenhofen über die ungenügende Chancenauswertung und das Abwehrverhalten Gedanken machen.

SV Frickenhofen: Martens, F. Grau, D. Frey, Däß, Müller, Barth, Hinderberger, H. Weller, D'Alessandro. R. Bauer, Gückelhorn, Pfisterer, D. Bauer.