Wer ist online

Aktuell sind 161 Gäste und keine Mitglieder online

Klare Sache für den SV Frickenhofen

Quelle : SWP Rundschau Gaildorf

Autor : Thomas Feil 

Im Pokalspiel zwischen Rechberg und Frickenhofen siegten die Gäste trotz einer starken Phase des Gegners letztendlich verdient mit 7:0.

Die Rechberger setzten Frickenhofen zunächst unter Druck und kamen so in der sechsten Minute zum ersten Abschluss, der an der Latte landete. Durch konsequentes Pressing kamen die Rechberger  20 Minuten lang gefährlich nahe an den SVF-Strafraum. Nach einem Konter konnte Hinderberger nur noch von Rechbergs Torhüter im Strafraum durch ein Foul gestoppt werden, den fälligen Elfmeter verwandelte T. Bock zum 1:0 (21.). Nach 23 Minuten setzte sich R. Bauer gut auf der Außenbahn durch, und Benjamin Grau markierte das 2:0. Rechberg rückte auch nach diesen zwei Gegentreffern nicht von seiner Offensive ab, was Frickenhofen viele Freiräume in der gegnerischen Hälfte bescherte. Nach Wiederanpfiff baute Frickenhofen die Führung weiter aus, R. Bauer eroberte auf der Außenbahn den Ball, flankte in die Mitte, wo  Hinderberger den Ball volley zum 3:0 unter die Latte nagelte. Däß lief in den gegnerischen Passweg, bediente Fritz, der nach einem schönen Solo in der 56. Minute zum 4:0 verwandelte. Am Ende einer schönen Einzelleistung von Hinderberger stand es nach 67 Minuten 5:0. Ein Schuss von F. Grau konnte vom Torwart nur abgeklatscht werden, und Bauer staubte nach 73 Minuten zum 6:0 ab. Der letzte Treffer fiel im Anschluss an eine Ecke von Fritz, wobei B. Grau das Leder zum 7:0-Endstand über die Linie köpfte (82.).

SV Frickenhofen: Nothdurft, Bock, Däß, Fritz, Preuß, Hinderberger, B. Grau, C. Weller, F. Grau, Hirth, R. Bauer, D. Frey, Gückelhorn.