Wer ist online

Aktuell sind 363 Gäste und keine Mitglieder online

Frickenhofen stürmt nach vorne

Quelle : SWP Rundschau Gaildorf 

Autor : Thomas Bilger / Rundschau Gaildorf

Der SV Frickenhofen kam im dritten Saisonspiel zu einem 3:1-Heimsieg gegen den TSB Gmünd. Damit startete der SVF optimal in die neue Saison.

Der TSB Gmünd  ging ab der ersten Minute voll drauf und prüfte die Abwehr des SV Frickenhofen  konstant. In der 5. Minute hätte der Führungstreffer des SV Frickenhofen fallen können, doch D‘Alessandro kam von links und schoss in die Arme des Gmünder Torhüters. Nach  12 Minuten hatte  Frickenhofen Glück, da  nach einem Freistoß des TSB-Torhüter Martens der Ball durch die Hände rutschte und er  in letzter Sekunde noch nachgreifen konnte. Nach 25 Minuten begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe, waren voll dabei im Spiel und ließen den Ball bei sommerlichen Temperaturen laufen. In der 32. Minute hatte der TSB Gmünd Glück, denn  nach einem Freistoßhammer von F. Grau konnte der Torwart in aller Not zur Ecke klären. Man merkte, dass Frickenhofen hier alles geben wollte. Nach einen Zuckerpass von Barth in der  35. Minute setzte sich Lolo durch die Abwehrreihen durch und netzte den Ball ins lange Eck ein. In der 40. Minute, nach einer schönen Hereingabe von Däß, brachte B. Grau nicht genug Druck hinter den Ball. Frickenhofen nahm weiter Fahrt auf, doch es sollte sich nicht auf der knappen Führung ausruhen. Nach 44 Minuten schaffte der Gast nach einer Abseitsreklamation der SVF-Abwehrspieler den Ausgleich. Postwendend kamen aber die Hausherren zur 2:1-Führung:  Hinderberger glänzte mit einer scharfen Hereingabe auf B. Grau, dessen Schuss die TSB-Abwehr nur noch ins eigene Tor klären konnte.

Zwei Minuten nach dem Wechsel schaffte der SV Frickenhofen die 3:1-Führung. Barth marschierte allein auf den Torwart zu, legte den Ball quer auf Hinderberger und dieser schob lässig zum 3:1 ein. In der 54. Minute folgte  nach einer  Hereingabe von D‘Alessandro auf Hinderberger die nächste Chance der Platzherren, die aber  nichts einbrachte. In der 59. Minute ahndete  der Schiri ein Handspiel im SVF-Strafraum, doch den Elfmeter entschärfte J. Martens im SVF-Tor. Danach scheiterte Hinderberger mit einem Distanzschuss, der vom Innenpfosten wieder heraussprang. In der 77. Minute verhinderte J. Martens erneut  mit einer Glanztat einen weiteren Treffer der Gmünder. Der  TSB Gmünd konnte in der Schlussphase wieder mehr Akzente setzen, doch ein Tor gelang dem Gast nicht mehr. Dieses hätte der SV Frickenhofen noch machen  können, doch erneut wurde eine gute Chance vergeben.

SV Frickenhofen: J. Martens, F. Grau, B. Grau, L. Hinderberger, T. Gückelhorn, T. Bock, A. Barth, Th. Hirth, L.D‘Alessandro, S. Däß, M. Preuß, R. Bauer, M. Pfisterer, Ch. Weller, M. Frank, D. Bauer