Wer ist online

Aktuell sind 161 Gäste und keine Mitglieder online

Klare 1:4-Pleite gegen den Tabellenführer

Quelle: SWP Rundschau Gaildorf 

Autor: Thomas Feil 

Der FC Schechingen besiegte den SV Frickenhofen 4:1  und setzt sich weiter an der Tabellenspitze fest. Der Gegner wurde seiner Favoritenrolle gerecht.

Nachdem ein Schechinger Spieler verletzt an der Frickenhofener Strafraumgrenze liegen blieb, stellte die Frickenhofener Hintermannschaft das Spiel ein. Die Gastgeber suchten aber den Abschluss und schossen in der siebten Minute das 1:0. Das war eine klare Ansage für den Gegner.

Frickenhofen war geistig  noch in der Trinkpause, als Schechingen mit einem weiten Ball den nächsten Angriff einleitete, welcher mit dem Kopf in die Mitte des Strafraums abgelegt wurde. Der Schechinger Stürmer hatte keine Probleme, das 2:0 in der 26. Minute zu verwandeln. Durch konsequentes Nachsetzen nahm Lorenz Hinderberger seinem gegnerischen Abwehrspieler den Pass auf den eigenen Torwart. Mit einem Pressschlag   erzielte er dann den 1:2-Anschlusstreffer in der 29. Minute.

Frickenhofen verschlief auch den Beginn der zweiten Hälfte. Im Anschluss nach einer Schechinger Ecke in der 47. Minute bekam Frickenhofen den Ball nicht geklärt, so dass Schechingen dies eiskalt zum  3:1 nutzte. Ein Standard in der 56. Minute wurde stramm von Schechingen in den Strafraum getreten, wo ein Stürmer parat stand und zum 4:1 abnahm. Frickenhofen bemühte sich nochmals  ins Spiel zu finden, viele Fehler im Spielaufbau verhinderten aber, dass verkürzt werden konnte. Schechingen war in den entscheidenden Momenten wacher im Abschluss. Durch den frühen Rückstand hatte Frickenhofen nie die Möglichkeit frei aufzuspielen, und Schechingen verwaltete die Partie tief stehend und auf Konter wartend bis zum Spielende.

SV Frickenhofen:  Juri Martens, Christian Weller, Lorenz Hinderberger, Simon Däß, Thomas Hirth, Florian Grau, Luca D’Alessandro, Timo Bock, Benjamin Grau, Robin Bauer, Tim Gückelhorn, Michael Pfisterer, Julian Fritz, Maximilian Notdurft, Tim Bauer