Wer ist online

Aktuell sind 309 Gäste und keine Mitglieder online

Frickenhofen in Göggingen chancenlos

Quelle : SWP Rundschau Gaildorf 

Autor : Thomas Feil 

Dem SV Göggingen genügten 13 Minuten, um dem SV Frickenhofen eine 5:0-Niederlage zuzufügen.

Der SV Frickenhofen musste auf seinen gesperrten Kapitän Timo Bock verzichten, ebenfalls war Spielgestalter Lorenz Hinderberger unpässlich. Trotzdem spielte Frickenhofen zu Beginn noch mit, jedoch kam Göggingen durch einen weiten Ball zur ersten Möglichkeit. Die Situation wurde von Torwart Juri Martens aber entschärft. Göggingen setzte vereinzelt Angriffe, die die SV-Abwehr ins Straucheln brachte. Nach einer Ecke ging Göggingen in der 24. Minute mit 1:0 in Führung. Ein zu kurzer Rückpass auf den Torwart wurde vom Gögginger Stürmer erlaufen und zum 2:0 (27.) eingeschoben. Frickenhofen leistete sich nun Fehler um Fehler und ein Konter in der 34. Minute wurde von Göggingen zum 3:0 genutzt. Das 4:0 folgte nur eine Minute später.  Das Unheil aus Frickenhofer Sicht nahm nun seinen Lauf, als Göggingen in der 37. Minute einen Foulelfmeter zum 5:0 verwandelte. Der Halbzeitpfiff erlöste Frickenhofen.

Die zweiten 45 Minuten verliefen ziemlich ereignislos. Frickenhofen brachte wieder deutlich mehr Ordnung ins eigene Spiel. Höhepunkt in der zweiten Hälfte war ein verschossener Foulelfmeter von Göggingen in der 55. Minute.

Fazit: 13 Minuten reichten Göggingen um fünf Treffer zu erzielen. Frickenhofen war in dieser Phase des Spiels völlig von der Rolle und legte die meisten Tore der Gögginger auf die ein oder andere Weise selbst vor.

SV Frickenhofen: Juri Martens, Florian Grau, Robin Bauer, Thomas Hirth, Jan Grau, Julian Fritz, Andreas Barth, Christian Weller, Simon Däß, Luca D’ Alessandro, Banjamin Grau, Max Preuß, Tim Gückelhorn, Heiko Weller.