Wer ist online

Aktuell sind 289 Gäste und keine Mitglieder online

Verpatzter Auftakt nach Winterpause

Quelle : SWP Rundschau Gaildorf 

Autor : Thomas Bilger 

Der SV Frickenhofen verliert sein Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten, die TSG Hofherrnweiler II,  mit 0:2 und verschenkt wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Die Begegnung des SV Frickenhofen gegen die TSG Hofherrnweiler II  begann sehr hektisch, denn für beide Teams waren es sehr wichtige Punkte gegen den Abstieg. In der 5. Minute kam auf Fritz ein hoher Ball zu, den er aus der Drehung volley nahm, aber dabei nicht genug Druck  hinter den Ball brachte. Nach 10 Minuten des Abwartens  war Hofherrnweiler im Spiel und belohnte sich in der 13. Minute. Nachdem sich Kunz an der Seite gut durchgesetzt hatte, schlug er eine Flanke in den SVF- Strafraum, in dem Schürg lauerte und das Leder mit dem Kopf einnetzte. Frickenhofen agierte zu unruhig nach  dem Treffer, und  Hofherrnweiler machte clever weiter und nützte dies mit drei weiteren Chancen aus. In der 22. Minute hatte B. Grau den Ausgleich auf dem Fuß, doch dieser Versuch ging am langen Pfosten vorbei. Das Spiel nahm an Aggressivität zu, da unzählige Fouls von beiden Seiten begangen wurden und zwar völlig unnötig. Frickenhofen produzierte viele Fehlpässe. Hofherrnweiler hielt das Tempo bis zum Halbzeitpfiff sehr hoch, und der SV Frickenhofen hatte damit seine Probleme. In der 45. Minute hätte Hofherrnweiler erhöhen können, doch ein Schuss aus dem Getümmel landete nur am Pfosten. Frickenhofen startete druckvoller in die zweite Hälfte, doch wurde kein Rezept gefunden, um die TSG-Abwehr auszuhebeln. In der 62. Minute kam Hofherrnweiler zu seiner ersten Torchance und  diese wurde sofort genützt. Wieder war es Schürg, der mit einem langen Ball von Kurz bedient wurde. Dieser brachte den Ball unter Kontrolle und baute die Führung auf 2:0 aus. In der zweiten Halbzeit war Frickenhofen vorne zu harmlos und kam bis zur 75. Minute nur einmal gefährlich vor das gegnerische Tor. Jeder Versuch von Frickenhofen nach vorne lief sich im Abwehrbollwerk der TSG fest. Somit  war die erste Pleite im Spieljahr 2017 besiegelt, und der SV Frickenhofen verlor drei wichtige Punkte gegen den Abstieg. 

 

SV Frickenhofen: J. Martens, Th. Hirth, S. Däß, Ch. Weller, F. Grau, J. Fritz, T. Bock, B. Grau, A. Barth, D. Müller, L. Hinderberger, M. Frank, D. Frey, M. Preuß, G.D Alessandro, T. Bauer, J. Grau, R. Bauer.