Wer ist online

Aktuell sind 359 Gäste und keine Mitglieder online

Kampf und Einsatz zahlen sich beim Punktgewinn aus

Autor : Thomas Bilger 

Quelle : SWP Rundschau Gaildorf

Der SV Frickenhofen kam gegen den VfL Iggingen wieder sehr früh in Rückstand, doch diesmal gab sich die Mannschaft nicht geschlagen. Der SV gab von  Beginn der Partie an  Vollgas, und  daraus ergab sich eine kleine Chance für Frey, doch diesen Angriff stoppte der Torwart. Iggingen ließ sich nicht verunsichern und bot dem Gegner Paroli. Doch noch waren Schwächen in der Abwehr zu erkennen.  So geschah es, dass Frickenhofen unsortiert an der Mittellinie stand, Sachsenmaier erahnte diese Chance und spielte auf Zall, der den Ball eiskalt zur Führung einschob.

In der 24. Minute wurde B. Grau nach einem Getümmel von Hinderberger bedient und setzte zum Schuss an, doch er wurde zu Fall gebracht, aber der Schiri pfiff nicht. In der 27. Minute jubelte der SVF-Anhang, nachdem B. Grau mit dem Ball den Torwart herauslockte. Er legte den Ball quer auf Hinderberger und  dieser nahm den Ball beherzt an und schob ihn ins lange Eck zum 1:1-Ausgleich ein. Beide Teams spielten in der ersten Hälfte auf Augenhöhe. In der 34. Minute schlief Frickenhofens Abwehr und griff nicht entschlossen ein. Die Folge: Der Gegner nutzte den freien Raum und kam zur erneuten 2:1-Führung. Die Einheimischen konnten in der ersten Hälfte sehr gut mithalten doch Iggingen war effektiver. Zwei Elfmeter für Frickenhofen wurden nach Ansicht der einheimischen Zuschauer auch nicht gegeben.

In der 53. Minute hatten die Gäste eine weitere Chance nach einem Abschlag des eigenen Torwarts. Martens im SVF-Kasten konnte den Ball in höchster Not von der Linie kratzen. In der 64. Minute boten sich dem SV Frickenhofen drei Riesenchancen. Zweimal scheiterte Hinderberger, der den Ball nicht unter Kontrolle brachte, und dann verfehlte D´Alessandro beim Nachschuss. In der 67. Minute gelang den Platzherren aber der 2:2-Ausgleich.  Weller ergatterte den Ball an der Mittellinie und passte kurz zu B. Grau. Dieser nahm wie schon oft den Ball direkt aus der Drehung und versenkte die Kugel mit Wucht zum 2:2 in die Maschen. Frickenhofen gab sich sichtlich nicht auf und merkte, dass da noch was gehen könnte. Iggingen wurde im Gegenzug immer nervöser und spielte sehr unruhig. Frickenhofen versuchte mit allen Mitteln den Ball vom eigenen Strafraum fern zu halten. Dies gelang auch mit Erfolg, und die Mannschaft brachte den Punktgewinn über die Zeit. Fazit: Mit diesem Ergebnis hätte im Vorfeld niemand gerechnet, denn ein Punkt gegen den Tabellenführer ist ohne Zweifel ein Achtungserfolg.

 

SV Frickenhofen:  J.Martens, D.Müller, S.Däß, A.Barth, Th.Hirth, T.Bock, F.Grau, D.Frey, L.Hinderberger, Ch.Weller, B.Grau, F.Grau, R.Bauer, M.Frank, G.D‘Alessandro, M.Preuß, J.Fritz