Wer ist online

Aktuell sind 185 Gäste und keine Mitglieder online

Die Lage wird immer bedrohlicher

Autor : Thomas Bilger 

Quelle : SWP Rundschau Gaildorf

Straßdorf

Der SV Frickenhofen begann beim TV Straßdorf zu passiv. Dennoch hatte der SVF durch B. Grau die erste Chance. Der Lohn für den Gast für seinen anfänglichen Schwung folgte in der zehnten Minute, als Barth den Torwart mit einem Heber zum 1:0 bezwingen konnte. Der Gastgeber ließ aber mit dem 1:1 nicht lange auf sich warten. Danach kam Straßdorf immer besser ins Spiel. Noch vor dem Wechsel gelang den Straßdorfern durch Seskir die 2:1-Führung.

Nach der Pause startete Straßdorf wie zu Beginn, und Frickenhofen entwickelte keinen Druck und Akzente nach vorne. Nachdem die Gastgeber in der 52. Minute eine gute Chance nicht nutzten, machten sie es in der 77. Minute besser. Gegen den Schuss aus 18 Metern zum 3:1 hatte SVF-Torhüter Hirth keine Chance. Erst in der 86. Minute gelang Hinderberger nach einer schönen Flanke von Däß der 2:3-Anschlusstreffer.

 

SV Frickenhofen: L. Hirth L. D‘Alessandro, M. Frank L. Hinderberger, T. Bock, R. Bauer, J. Fritz, F.  Grau, S. Däß, A. Barth, B. Grau, D. Frey, M. Preuß, Th. Hirth, D. Müller.

Böbingen

Im Heimspiel gegen den TSV Böbingen geriet der SV Frickenhofen in der dritten Minute mit 0:1 in Rückstand. Hinderberger hatte in der 15. Minute  die Chance zum Ausgleich, doch sein Kopfball ging am Tor vorbei. Danach kam der Gast an den Ball, und Maier gelang mit einem Volleyschuss das 2:0 (26.). Frickenhofen kam nicht in Fahrt, und so folgte schon in der 30. Minute das 3:0 der Gäste. Nach einem Abschlag des Böbinger Torwarts brachte  L. Hirth  den Ball nicht unter Kontrolle, so dass Maier den Ball unbekümmert über die Linie stupfte. Böbingen machte es bisher sehr clever, und  Frickenhofen konnte das Ruder nicht herumreißen.  Frickenhofen blieb auch nach Wiederanpfiff blass. Erst in der 60. Minute hatte Bock nach einem Zuspiel von Hinderberger Pech bei einer guten Chance.  In der 71. Minute baute Böbingen  die Führung durch Krauß auf 4:0 aus. 

 

SV Frickenhofen: L. Hirth, Th. Hirth, S. Däß, D. Frey, M. Preuß, F. Grau, T. Bock, B. Grau, A. Barth, D. Müller, L. Hinderberger, M. Frank, L. D‘Alessandro, J. Fritz, T. Gückelhorn, R. Bauer.