Wer ist online

Aktuell sind 321 Gäste und keine Mitglieder online

Frickenhofen scheitert knapp

Quelle : SWP Rundschau Gaildorf 

Autor : Thomas Bilger 

Der SV Frickenhofen verliert im eigenen Waldstadion gegen Tabellenführer TV Heuchlingen mit 2:3-Toren und dürfte mit dem Klassenerhalt Probleme bekommen.

Trotz eines starken Anfangs und eines starken Schlusses sowie zwei Strafstößen konnte der SV Frickenhofen gegen den Tabellenführer TV Heuchlingen im Waldstadion nicht punkten und verlor am Ende mit 2:3 Toren. Nun wird es in Sachen Klassenerhalt für den A-Ligisten aus dem Bezirk Kocher-Rems eng.

Frickenhofen startete wieder sehr druckvoll, so dass die eigenen Stürmer in der vierten Minute zu einer ersten  Chance kamen. Nach einem Freistoß von der rechten Ecke von Lorenz Hinderberger, der den Ball in den Strafraum auf Andi Barth zirkelte, verfehlte dieser mit einem Flugkopfball knapp das Tor. Frickenhofen bot dem Tabellenführer Paroli und gewann überwiegend die Zweikämpfe.

In der 26. Minute hob Lorenz Hinderberger nach einem Pass von Timo Bock nur knapp den Ball am Tor vorbei. In der 28. Minute bekam Heuchlingen einen Freistoß zugesprochen, und aus aussichtsreicher Position nagelte Waibel den Ball zur 1:0-Führung ins Tordreieck ein.

Heuchlingens Spiel nahm nun Fahrt auf, und Frickenhofen wurde zu lässig. In der 37. Minute verteidigte Frickenhofen  zu schlecht im Mittelfeld gegen Wöller, dieser bediente Bellendorf in die Spitze,  der dann aus spitzem Winkel die Führung zum 2:0 ausbaute. Heuchlingen agierte sehr effektiv und machte aus  zwei Chancen zwei Tore.

In der 52. Minute bediente Heuchlingens Bihlmaier den frei stehenden Bellendorf,  der dann keine Probleme hatte um die Führung auf 3:0 auszubauen. Nur wenige Minuten später folgte ein schöner Doppelpass von Lorenz Hinderberger auf Ben Grau, der den Ball zum 1:3-Anschlusstreffer ins Tor beförderte. Frickenhofen gab sich aber nicht auf und kam zu einer Chance von Robin Bauer, der einen Abpraller nur an die Latte knallte. In der 78. Minute hatte Frickenhofen die Chance zum  nächsten Treffer, als die Einheimischen einen Strafstoß zugesprochen bekamen. Diese Chance konnte aber Routinier Timo Bock nicht nutzen, denn der Ball flog weit über das Tor. In der 85. Minute wurde Timo Bock im Strafraum gefoult, doch  diesen Strafstoß haute Daniel Müller zum 2:3-Anschluss  in die Maschen. Der TV Heuchlingen wirkte nun unkonzentriert, und der SV Frickenhofen roch noch die Chance zum Ausgleich. Doch dies gelang den Schwarzgelben nicht mehr, obwohl der Schiedsrichter acht  Minuten nachspielen ließ.

 

SV Frickenhofen: Juri Martens, Thomas Hirth,  Simon Däß, Christian Weller, Dennis Frey, Max Preuß, Gianluca D‘Alessandro, Timo Bock, Benjamin Grau, Andreas Barth, Lorenz Hinderberger, Luis Hirth, Daniel Müller, Fabian Bauer, Tim Gückelhorn, Robin Bauer.

Vorschau zum 21.05.2017

Reserve : ab 13:00 Uhr gegen Bartholomä, in Bartholomä

Aktive: ab 13:00 Uhr gegen WaldstettenII, in Waldstetten