Wer ist online

Aktuell sind 323 Gäste und keine Mitglieder online

Ausgleich noch geschafft

Quelle: SWP Rundschau Gaildorf 

Autor: Klaus Rieder 

Der SV Frickenhofen hatte zu Beginn Glück, als Bettringen einen Elfmeter verschoss.  Hermann ließ bald das 1:0 für die Gastgeber folgen. Doch in der 28. Minute spitzelte D‘Alessandro den Ball durch die Spitze zu Hinderberger, der das 1:1 besorgte. Bauer hatte noch vor der Pause die Führung auf dem Fuß. Danach glückte  Zejnulahi das 2:1, und wenige Minuten später ließ Wiedmann per Freistoß das 3:1 folgen. Der Anschlusstreffer folgte in der 63. Minute durch Bauer. Der ersehnte Ausgleich für Frickenhofen fiel in der 69. Minute, als D‘Alessandro  Bauer bediente und dieser zum 3:3 einschoss. Hermann erhöhte aber aus abseitsverdächtiger Position zur 4:3-Führung. Nach einem langen Freistoß zu Hinderberger im Strafraum, der den Torwart der SGB zu einer Parade gezwungen hatte, war wieder Bauer zur Stelle und schoss zum 4:4 ein.  In der 89. Minute profitierte erneut Hermann von der schlechten Abwehrleistung von Frickenhofen und machte das 5:4. Frickenhofens Bauer war in der letzten Minute nur noch mit einem Foul des Torwarts  zu stoppen, und der Strafstoß wurde von Müller mit dem Abpfiff zum 5:5 versenkt.

 

SV Frickenhofen: Juri Martens, Timo Bock, Robin Bauer, Andreas Barth, Lorenz Hinderberger, Christian Weller, Max Preuß, Thomas Hirth, Florian Grau, Gianluca D‘Alessandro, Daniel Müller, Tim Gückelhorn, Jan Grau, Dennis Frey.

 

Vorschau zum 03.06.2017 im Waldstadion 

Reserve ab 13:30 Uhr gegen Mutlangen 

Aktive ab 15:30 Uhr gegen Mutlangen

 

Unsere Jungs haben die Relegation schon sicher in der Tasche nun können sie mit einem Sieg gegen Mutlangen die Liga direkt halten. Die Mannschaft brauch die Unterstützung jedes Fans darum kommt alle in schwarz-gelb und lasst das Waldstadion zum Hexenkessel werden.