Wer ist online

Aktuell sind 334 Gäste und keine Mitglieder online

Chancenplus nicht genutzt

Autor: Thomas Nast

Quelle: SWP Rundschau Gaildorf

Beim SV Frickenhofen wurde das Heimspiel bei Wind und Regen gegen den TSV Böbingen II ausgetragen, obwohl so manche Partie im Bezirk abgesagt wurde. Ob sich die Sache gelohnt hat, dürfte am Ende mancher einheimische Zuschauer bezweifelt haben, denn es sprang nur ein mageres Unentschieden heraus.

Das Waldstadion war gezeichnet von den regnerischen Tagen, die Platzmarkierung ein Hauch von Weiß, doch der leitende Schiedsrichter pfiff das Spiel an. Beide Teams machten das Beste daraus und ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen. Böbingen war eher harmlos in der  Spitze, Frickenhofen fehlte der letzte Zug zum Tor in der ersten Viertelstunde. Die erste Großchance hatte Frickenhofen nach einem Eckball. F. Grau stand dabei frei vorm Tor, doch er köpfte den Ball knapp daneben. Es war eine schwache erste Hälfte, aber es war ein klares Chancenplus für den SV Frickenhofen, da Böbingen zu harmlos im Angriff war.

Böbingen startete nach dem Seitenwechsel sehr druckvoll und forderte die Abwehr von Frickenhofen. Mit zunehmender Spielzeit gewann Frickenhofen aber wieder mehr Spielanteile, doch hundertprozentige Chancen wurden nicht genutzt. Es schien den Zuschauern so, als ob die einheimischen Stürmer gar kein Tor schießen wollten. Somit blieb es auch bei diesem torlosen Unentschieden gegen den Verfolger in der Tabelle, den TSV Böbingen II. In der Tabelle konnten sich beide Mannschaften nicht wesentlich verbessern. 

 

 

SV Frickenhofen: L. Hirth, Th. Hirth, S. Däß, M. Preuß, G. D‘Alessandro, F. Grau, J. Grau, B. Grau, T. Bauer, R. Bauer, E. Martens, D. Müller, B. Maier, J. Fritz, D. Frey.