Wer ist online

Aktuell sind 402 Gäste und keine Mitglieder online

Volleyballerinnen des SVF 2 verlieren erneut

Autorin: Sabine Leipold

Nachdem man sich am letzten Spieltag dem Gegner auswärts in Giengen 3:0 geschlagen geben musste, fuhren die SVF Damen am Sonntag, 19.11.17 mit der Hoffnung wenigstens einen Satz zu holen, zur SG Wasseralfingen/Westhausen. Doch die Hoffnung sollte sich nicht erfüllen.

Im ersten Satz fanden die Spielerinnen des SVF 2 nicht ins Spiel. Durch zwei starke Aufschlagserien zog der Gegner bereits zu Beginn mit 18:3 davon. Es wollte einfach keine Annahme gelingen. Dennoch kämpften die Mädels weiter und konnten dank einer Aufschlagserie von Jaqueline Marks am Ende des Satzes noch 11 Punkte verbuchen.

Für den zweiten Satz nahm man sich vor die Punktzahl zu verdoppeln. Nach und nach fanden die SVF Damen ins Spiel und in ihren Rhythmus. Trotzdem hakte es vor allem an vielen individuellen Fehlern und Unkonzentriertheiten. Das Stellungsspiel und füreinander um jeden Ball kämpfen, gelang jedoch deutlich besser, sodass am Ende zwar wiederum nur 12 Punkte zu Buche schlugen, man jedoch das Gefühl hatte deutlich besseres Volleyball gespielt zu haben.

Auch in den dritten Satz startete man mit einem 1:8 Rückstand. Doch noch wollte man sich nicht geschlagen geben, der Kampfgeist war erwacht. Und siehe da, die SVF Volleyballerinnen umkämpften jeden Ball und spielten im Angriff deutlich cleverer, sodass sie sich bis auf 18 zu 20 an den Gegner heranspielten. Da jedoch nun jede Spielerin zu viel wollte, schlichen sich wieder Fehler ein und auch dieser Satz ging an die SG Wasseralfingen/ Westhausen mit 25:21. 

SV Frickenhofen: Stefanie Hägele, Caroline Kuck Sabine Leipold, Jaqueline Marks, Nadine Mietsch, Lena Rieger, Heidi Rosner, Sarah Wild

 

Trainerin: Heidi Rosner

Folglich hoffen die Volleyballerinnen des SVF 2 noch immer auf ihre ersten Punkte, welche sie hoffentlich an ihrem Heimspieltag, am Sonntag, den 26.11.2017 in der Mehrzweckhalle Gschwend holen können. Gegner werden hier der TV Heuchlingen 2 sowie der TSV Böbingen 2 sein. Hallenöffnung ist um 10.00 Uhr, aufgeschlagen wird ab 11.00 Uhr. Über zahlreiche Zuschauer, die uns lautstark unterstützen, freuen wir uns sehr.