Wer ist online

Aktuell sind 390 Gäste und keine Mitglieder online

Autorin: Jessica Welz

Mit einem knappen 3:2 und einem deutlichen 3:0 gegen den den TSV Bartenbach und den TSV Schmiden holten die Bezirksliga Volleyballerinnen des SV Frickenhofen am vergangenen Heimspieltag zwei weitere Siege.

Der SV Frickenhofen startete gut in das erste Spiel gegen den TSV Bartenbach und konnte sich durch eine Aufschlagserie direkt mit 9:2 absetzen. Die Heimmannschaft spielte konzentriert und druckvoll und konnte den Vorsprung dadurch bis zum 25:17 Satzsieg halten.

So dominant sich der SVF im ersten Durchgang präsentierte, folgte die Niederlage im zweiten Satz. Nichts wollte den Volleyballerinnen mehr gelingen, ein Fehler um den anderen verhalfen einem sich stark präsentierenden TSV Bartenbach zum 15:25 Satzsieg.

Auch der folgende Satz startete nicht gerade viel versprechend für die Frickenhoferinnen, die durch unnötige Eigenfehler sogleich wieder in Rückstand gerieten. Dieses mal gelang es den SVF-Damen sich wieder aus dem Tief zu ziehen. Durch druckvolle und clevere Angriffe und eine starke Abwehrleistung sicherte man sich den Satz mit 25:18.

Nun hätte der SV das Spiel bereits für sich entscheiden können, ließ sich den 4. Satz aber wieder knapp durch den TSV Bartenbach mit 23:25 aus der Hand nehmen. Zeitweise gelangen dem SV Frickenhofen sehr schöne Spielzüge, jedoch spielte man insgesamt einfach zu unkonstant und behielt bei langen Ballwechseln nicht die Oberhand.

Somit ging es in den alles entscheidenden Tie-Break. Der SV Frickenhofen gab nochmals alles und bewies den längeren Atem. Mit 15:9 ging der 5. Satz an Frickenhofen. Glücklicherweise konnte man das Spiel noch mit 3:2 gewinnen, allerdings bedeutet dies auch den Verlust von einem Punkt und somit einen weiteren Punkt Abstand zum Tabellenersten.

Motiviert startete der SV in die zweite Partie des Tages gegen den TSV Schmiden. Gleich zu Beginn führten die Damen mit 4:0 und konnten den Vorsprung im Laufe des Satzes halten, ausbauen und den Satz mit 25:16 für sich entscheiden.

Noch deutlicher Verlief der zweite Satz, den der SVF mit 25:12 gewinnen konnte.

Im letzten Satz ging es dann wieder enger her. Man geriet in Rückstand und es gelang nur schwer, diesen wieder auszugleichen. Die Damen machten es zum Schluss nochmals spannend. Letztendlich konnte man den Satz mit 26:24 gewinnen und somit das Spiel mit 3:0 abschließen.

Der SV Frickenhofen schließt die erste Saisonhälfte auf einem sehr guten zweiten Tabellenplatz ab. Zwar hat man durch den Punktverlust gegen Bartenbach nun 7 Punkte Rückstand auf den Tabellenersten Weiler / Fils, jedoch treffen die beiden direkten Konkurrenten erst am 3. Februar zum ersten Mal aufeinander.

Das nächste Spiel findet nach der Weihnachtspause, am 20.01.2018 in Schmiden, statt.

SV Frickenhofen: Viola Bauer, Lena Ebner, Marion Gückelhorn, Lea Haas, Jule Kämmerling, Michaela Maile, Cindy Malbrich, Jenny Rosner, Sarah Rosner.