Wer ist online

Aktuell sind 445 Gäste und keine Mitglieder online

Frickenhofen und Trainer Rudi Lorch gehen ab nächster Saison getrennte Wege.

Autor: Thomas Nast

Nach zwei Spielzeiten trennt sich der SV Frickenhofen von Trainer Rudi Lorch.

Nach dem Abgang einiger Leistungsträger hat der SVF gehandelt und sucht zur neuen Saison einen Spielertrainer um die junge Mannschaft auf dem Feld zu stabilisieren und zu verstärken. „Wir hatten mit Rudi einen technisch versierten, engagierten und vor allem menschlich sehr tollen Trainer gefunden und hatten mit ihm eine gute Saison in der A-Klasse. Die Entscheidung fiel uns nicht leicht, da es keinerlei Probleme untereinander gibt. Wir waren uns aber einig, dass wir an der Personalsituation etwas ändern müssen und das erhoffen wir uns von einem Spielertrainer“, so 1.Vorsitzender Andreas Stütz.

 

Stimmen von Spielern über Rudi Lorch:

"Sehr intensive Zeit auf jeden Fall mit vielen Höhepunkten und leider einem Negativerlebnis (verlorenes Relegationsspiel). Überragend guter Trainer, der einen klaren Plan vom Fußball hat, was die Mannschaft leider nicht immer umsetzen konnte. Er hat menschlich wunderbar in diesen Verein bzw. zum Team gepasst und sich sofort integriert. Wirklich ein großer Verlust für den Verein, sowohl fachlich als auch menschlich."

"Er hat die Mannschaft während eines großen Umbruchs stabilisiert." 

"Er hatte es nicht einfach, da nach dem Abstieg Abgänge von mehreren Leistungsträgern aufgefangen werden mussten. Tut mir für ihn leid, hat er sich bestimmt anders vorgestellt." 

"Wir werden versuchen alles zu geben, um Rudi einen gebührenden Abschied zu machen. Lässiger lockerer Typ Mensch und als Trainer intensiv, wenn wir ordentlich viele Spieler im Training waren."

Die Vereinsführung und das Team danken Rudi für die Zeit und wünschen ihm nur das Beste für seinen weiteren Werdegang.