Wer ist online

Aktuell sind 370 Gäste und keine Mitglieder online

Zittersieg für Frickenhofen

Autor: Thomas Nast

Frickenhofen tat sich schwer gegen den Verfolger. Durlangen kam in der zweiten Hälfte wieder zurück.

 

Blitzstart für Frickenhofen. F.Grau mit einer langen Flanke auf T.Bauer der an der Außenlinie lauerte, dieser hinterlief seinen Gegenspieler und legte den Ball quer auf A.Barth in den Strafraum der die Führung in Minute drei markierte. In der nächsten Aktion hätte D'Alessandro ausbauen können doch dieser scheiterte an dem schnellen Reflex des Torhüters. Darauf folgte eine Phase in der der SVF zu hektisch agierte und sich somit das Spiel selbst schwer machte. Durlangen erhöhte den Druck immer mehr und kam zu einer dicken Chance als schwarz-gelb nicht mehr aus dem eigenen Strafraum kam. In der 27. Minute wurde D'Alessandro knapp im gegnerischen Strafraum gestoppt. Den zugesprochenen Elfmeter verwandelte S.Däß. 39. Minute meldete sich Durlangen wieder zu Wort mit einer riesen Chance als Frickenhofen auf Abseits spekulierte war es Schlussmann Hirth der den Ball in höchster Not klärte. Durlangen hätte bis zum Halbzeitpfiff ein Tor machen müssen doch belohnt wurden sie nicht. 3:0 für Frickenhofen in Minute 47 nach einem Einwurf von Däß auf Barth lies dieser ihn zurückprallen und flankte ihn auf T.Bauer der den Ball mit seinem schwachen Fuß im Netz versenkte. Da war Durlangen wohl noch beim Pausentee. Das 3:1 für Durlangen 58. Minute nach einem Sonntagsschuss von Orlando Pohl, nach einer Abwehraktion von Frickenhofen bekam dieser den Ball auf den Fuß und zimmerte das Leder aus 25 Meter ins obere rechte Dreieck. Durlangen war ab dem Tor Aufwind und versuchte aus allen Lagen ins SVF Gehäuse zu schießen. 78. Minute Rückschlag für Frickenhofen, nachdem sich O.Pohl sehr gut gegen F.Grau durchsetzte bediente dieser Ch.Frank der den Ball aus kürzester Distanz zum 3:2 einschob. Frickenhofen zitterte das Spiel über die Zeit.

 

Aufstellung: L.Hirth, Th.Hirth, S.Däß, H.Weller, D.Frey, M.Preuß, F.Grau, G.D'Alessandro, Y.Odabas, T.Bauer, A.Barth, F.Bauer, T.Gückelhorn, Ch.Bauer, B.Maier, J.Grau.