Wer ist online

Aktuell sind 320 Gäste und keine Mitglieder online

U13 und U15 Volleyballerinnen des SVF beenden ihre jeweiligen Runden vor heimischer Kulisse

Am Samstag, den 28.04.2018 fand in der Gschwender Mehrzweckhalle wieder einmal ein Großevent des Frickenhofener Jugendvolleyballs statt.

Autorin: Sabine Leipold

Da sowohl bei der U13 als auch bei der U15 zwei große Endrunden ausgespielt werden mussten und es bei etlichen Mannschaften beider Runden zu Betreuungsengpässen gekommen wäre, hatte die Staffelleiterin im Vorfeld entschieden beide Spieltage beim SVF stattfinden zu lassen. Daher machte die U13 bereits morgens um halb zehn den Auftakt. In spannenden Spielen kämpften hier die Jugendmannschaften des TSV Bernhausen 1+2, de7s SC Weiler/Fils 1+2, der TG Nürtingen 1+2, des TB Neuffen sowie der Gastgeber SV Frickenhofen um die Plätze 26-31. Im ersten Spiel des Gastgebers hieß der Gegner TG Nürtingen 1. Dieser war eigentlich für eine bessere Endrunde platziert gewesen,  zog jedoch aufgrund der benannten Betreuungsschwierigkeiten in diese Endrunde zurück. Dementsprechend wenig hatte der SVF den starken Aufschlägen und dem kämpferischen Zusammenspiel entgegenzusetzen. Erschwerend kam hinzu, dass die Mädchen noch sehr müde und unkonzentriert waren, sodass dieses Spiel deutlich mit 6:25 und 13:25 verloren ging. Auch im zweiten Spiel des Tages benötigten die Mädchen eine Weile bis sie ins Spiel fanden. Zudem wollten die Aufschläge so gar nicht über das Netz oder ins gegenerische Feld gehen. Erst eine klare Ansage in der Auszeit sowie ein Wechsel brachte den Aufschwung und ließ den SVF am Ende auf 23:25 an den Gegner TSV Bernhausen 1 heranrücken.  Im zweiten Satz dominierten die Mädchen von der Ostalb dann das Geschehen und gewannen diesen mit 25:20. Somit endete das Spiel 1:1. Das letzte Spiel dieser U13 Runde wurde sowohl vom SVF als auch vom SC Weiler/Fils hart umkämpft. Im ersten Satz hatten stets die Gastgeberinnen die Nase etwas vorne und konnten sich zum Ende des Satzes hin einen Vorsprung ausbauen. Allerdings wähnte man sich schon zu sicher und machte unnötige Fehler, die der Gegner gekonnt für sich nutzte, sodass es zum 23:23 Einstand kam. Nun flatterten auf Frickenhofener Seite die Nerven und der SC Weiler/Fils 1 entschied diesen Satz mit 25:23 für sich. Ähnlich sah es im zweiten Satz aus, hier führte der SVF mit über 10 Punkten und brach dann wiederum völlig ein, sodass auch dieser am Ende mit 25:22 an den SC und somit 0:2 verloren ging. Jedoch konnten alle Mädchen eingesetzt werden und es zeigte sich wiederum ein tolles Team mit viel Freude am Volleyball. Nach einer kurzen Siegerehrung, bei der sich alle Mannschaften über eine Urkunde und ein Päckchen Gummibären freuten, ging es nahtlos am frühen Nachmittag mit dem Turnier der U15 weiter. Während der SVF 1 am Morgen bereits den 5.Platz in dieser Runde auswärts eingespielt hatte, ging es zuhause für den SVF 2 noch um die Plätze 25-30. Auch hier waren die Mannschaften z.T. aus dem Reutlinger Raum angereist. Ebenfalls hatte der SVF 2 mit personellen Schwierigkeiten zu kämpfen, sodass, um überhaupt spielfähig zu sein, zwei Mädchen der U13 aushelfen mussten. Diese hatten noch nie zuvor 4 gegen 4 gespielt und daher gehörigen Respekt. Daher mussten sich die Spielerinnen im ersten Spiel gegen die VSG Kernen erst zusammenfinden. Während die Kleinen super ins Spiel fanden, kämpften die eigentlichen U15 Spielerinnen mit ihrer Konzentration und dem Druck der Führungsrolle. Deswegen hatte die VSG Kernen leichtes Spiel und gewann den ersten Satz mit 15:25. Im zweiten Satz besann sich der SVF seines Könnens und holte das 1:1 mit dem Satzsieg von 25:23. Ein ähnliches Bild zeigte sich im zweiten Spiel gegen die TG Nürtingen 2. Während man den 1.Satz deutlich mit 25:16 gewann, war man im zweiten Satz wieder so abgelenkt und auf die Zuschauer fokussiert, dass man diesen mit 16:25 verlor. Erneut stand es 1:1. Im dritten Spiel traf man auf den TSV Ellwangen, den man bereits gut kannte. In einem spannenden Spiel konnte man sich am Ende leider nicht durchsetzen und verlor mit 22:25 und 15:25. Somit erspielte sich der SVF 2 am Ende den 26.Platz.

Auch hier gab es eine kleine Siegerehrung mit Urkunden und Gummibärchen für alle Teilnehmer. Alle Mannschaften der U13 als auch der U15 lobten den Gastgeber und die tolle Halle sehr, sodass es für den SVF zwar ein anstrengender aber rundum gelungener Abschluss der Jugendrunden war.

Für den SVF waren im Einsatz:

U13 Spielerinnen:

Franziska Weller, Alexandra Weller, Anny Sterle, Martha Schiek, Clara Rohleder, Mia Krauter, Benita Baum, Emma Bänsch

Trainerin: Sabine Leipold

U15 Spielerinnen:

Juli Arnold, Mia Krauter, Mara Munz, Franziska Weller, Katerina Zimmermann

Trainerinnen: Nicki Kurz, Sarah Rosner

Turnierorganisation U13 und U15: Sabine Leipold