Wer ist online

Aktuell sind 343 Gäste und keine Mitglieder online

Heubach II führte Frickenhofen vor.

Autor: Thomas Nast

Frickenhofen hatte sich das Spiel anders vorgestellt doch der Bericht sagt aus, dass Heubach verdient gewonnen hat.

Die Anfangsminuten sprachen für Frickenhofen, denn Robin Bauer hatte zweimal die Möglichkeit sein Team in Führung zu bringen doch dieser verzog beide Male knapp. Mit zunehmender Spielzeit schlichen sich bei den Gästen unnötige Ballverluste ein, was den Hausherr ins Spiel brachte, so kam Heubach auch zu seiner Chance in der 23. Minute das Tor zu treffen, wenn nicht Luis Hirth gewesen wäre. Das Tor wäre auch allemal verdient gewesen, da sich schwarz-gelb etwas aus dem Spiel nahm.

In der 27. Minute das Tor für Frickenhofen. Nach einem Bilderbuch Eckball von Tim Bauer auf Andi Barth drückte dieser den Ball direkt mit dem Kopf hinter die Linie. Frickenhofen gewann wieder Aufwind doch ein unnötiger Strafstoß der von Ferdi Sandik ausgeführt markierte den Ausgleich. Das Ergebnis war nun wieder auf Anfang, zwar fand Frickenhofen die Lücken doch fehlte der Abschluss.

Fluch der letzten zehn Minuten im ersten Durchgang des SVF…

Frickenhofen schaute allmählich nur noch zu und Heubach konnte spielen wie sie wollten, dass Resultat von der Geschichte war, dass Heubach in der 44. Minute verdient in Führung ging. Nachdem sich Shepjtim Skivjani durch die Abwehr spielte, legte dieser auf Halil Türkyilmaz quer der sträflich freistand und einschob. Für Frickenhofen war dies ein Tiefschlag und man wollte in der zweiten Hälfte endlich wieder Fußball spielen.

Doch Heubach baut die Führung aus als Frickenhofen anscheinend noch beim Pausentee war... In der 47. Minute tankte sich Dominik Arcidiacone durch und flankte weit in den Strafraum auf den heraneilenden Ferdi Sandik, der die Kugel unhaltbar in die Maschen nagelte. Trainer Uslun wechselte die ganze Bank durch, doch dies brachte nicht die erhoffte Wendung man fand kein Rezept, um Heubachs Abwehrbollwerk zu zerstören. So kam es dazu, dass Frickenhofen ein krasser Abwehrfehler unterlief, sodass Dominico Comite den Ball dankend erhaschte und ins Netz jagte.

Ergebniskosmetik in der 87 und 95 Minute nachdem Alex Frech zwei Strafstöße über die Linie wuchtete. Sehr schwache Vorstellung der Uslun-Elf es passte nichts zum anderem an diesem Spieltag. Nächste Woche erwartet Frickenhofen den TSV Leinzell im heimischen Waldstadion, wo man sich um 180 Grad drehen und endlich wieder Fußball spielen sollte.

SV Frickenhofen: Luis Hirth, Florian Grau, Max Preuß, Simon Däß, Alexander Frech, Markus Hinderer (55. Tim Gückelhorn), Robin Bauer, Dennis Frey (60. Mihajel Uslun), Gianluca DAlessandro (58. Daniel Bauer), Tim Bauer (66. Fabian Bauer), Andreas Barth - Trainer: Mihajel Uslun - Trainer: Fabio Lorusso

Tore: 0:1 Andreas Barth (27.), 1:1 Ferdi Sandik, 2:1 Halil Türkyilmaz, 3:1 Ferdi Sandik, 4:1 Dominico Comite, 4:2 Alexander Frech (87.), 4:3 Alexander Frech (90.)

Vorschau zum 7.April im Waldstadion gegen TSV Leinzell 

Reserve ab 13:00 Uhr 

Aktive ab 15:00 Uhr