Wer ist online

Aktuell sind 126 Gäste und keine Mitglieder online

3:1 Sieg verschenkt!!

Autor: Thomas Nast

Nach einer sicher geglaubten 3:1 Führung verschenkte man diese nach unnötigen Fehler in der Abwehr. Schechingen gab aber auch niemals auf und belohnte sich am Ende mit einem 3:3. 

Bei besten Wetterverhältnissen empfing Frickenhofen seinen Angstgegner Schechingen II. Die Hausherren wollten nun mal mehr aus ihren Chancen machen und drückten seit dem Anpfiff in die gegnerische Hälfte. 

In der siebten Minute war es dann endlich soweit, ein Einwurf von Simon Däß, verlängerte Luca D'Alessandro auf Robin Bauer, dieser schnippelte den Ball ins rechte obere Toreck. Schechingen war jetzt hellwach aber nicht geschockt, dies merkte man unteranderem, dass sie hinten kompakter standen als zuvor. Die Hausherren suchten folgend vergebens die Lücke, es schlichen sich auch allmählich Abspielfehler ein die der Gast noch nicht nutzte. 

In der 29. Minute folgte der nicht ganz unverdiente Ausgleich, da Frickenhofen zu wenig Einsatz zeigte. Moritz Groß lief an der rechten Seite runter bis an den Strafraum, die Hausherren brachten diesen auch nicht unter Kontrolle sodass er Leo Gara auflegen konnte, der sich diesen Treffer nicht mehr nehmen ließ. 

Schechingen ließ nicht locker und bekam sogar die Chance in Minute 37, die Führung zu machen. Florian Stegmaier lenkte den Ball aber knapp mit dem Kopf über die Querlatte. 

Alex Frech machte es besser... 

In der 39. Minute jagte Alex Frech den Ball aus ca. 18 Meter Entfernung in das Gästegehäuse. Für Schechingen war das Spiel aber noch nicht gelaufen, sie hätten noch den Ausgleich machen können/müssen durch riskante Aktionen der Hausherren. 

Abseitsverdächtig machte Alex Frech sein drittes Saisontor nach Abprall Vorlage von Dennis Frey in der 58. Minute. Schechingen reklamierte dies zwar lautstark doch der Unparteiische wertete das Tor. 

Schechingen hatte zwar den ein oder anderen guten Angriff gestartet doch fanden die Finalen Pässe keinen Abnehmer. Also musste Frickenhofens Abwehrspieler nachhelfen… 

Den Anschlusstreffer zum 3:2 machte Dominik Stegmaier durch einen unnötig verursachten Strafstoß in der 72. Minute. Schechingen setzte nochmals eine Schippe drauf und zwang schwarz-gelb zu Fehlern, sodass nach vorne die Ideen des SV ausgingen.

Die Gäste wollten noch mehr und bekamen es auch...

Letztendlich belohnte sich Schechingen mit dem Ausgleich in der 86. Minute. Nach einem gewonnen Kopfballduell von Jonas Ziegler (wenn man überlegt wie lang der Ball in der Luft war und gegen wen er das Duell gewann, frage ich mich warum ich noch in der zweiten kick), lenkte der besagte Ziegler den Ball mit dem Kopf weiter auf Lorenz Groß, der die Murmel unhaltbar und verdient mit dem Kopf in die Maschen legte.  

Dies war auch der Endstand. Als Spieler des SVF guggt man wieder dumm aus der Wäsche, vor allem weil man heute den Sieg aus der Hand gab gegen hungrige Gäste, die in den letzten 20 Minuten einfach mehr wollten. Unterm Strich kann man nur an den FC applaudieren für das Comeback mit Hilfestellung und der Mannschaftsleistung. Diese Jungs haben heute Moral bewiesen.

Für Frickenhofen steht das Classico (zu Glanzzeiten verlangten beide Teams alles von sich ab) auf dem Plan, am kommenden Sonntag. Da wird es vermutlich nichts zu holen geben, dafür sollte man die löchrige Abwehr dicht halten um nicht von Hohenstadt über die Frickenhofer Höhe heimgejagt zu werden.

SV Frickenhofen: Luis Hirth, Markus Hinderer, Max Preuß, Thomas Hirth, Simon Däß, Alexander Frech, Gianluca DAlessandro (76. Colin Postic), Maurice Degout (60. Benjamin Grau), Fabian Bauer, Robin Bauer, Dennis Frey

Vorschau zum 22.September  in Hohenstadt

Reserve ab 13:00 Uhr 

Aktive ab  15:00 Uhr 

Bei der Reserve kann es vorkommen , dass dieses Spiel evtl. nicht statt findet. Bitte hier wieder fussball.de oder Facebook im Auge behalten.