Wer ist online

Aktuell sind 1030 Gäste und keine Mitglieder online

Frickenhofen kam an diesem Spieltag sehr unbeschadet über die ganze Spielzeit. Chancenwucher und ein sehr gut gelaunter Colin Postic, der allen voraus und maßgeblich an dem Erfolg verantwortlich war.

Die favorisierten Frickenhöfer gaben direkt den Ton an und gingen in der achten Minute durch Colin Postic in Führung. Bei den Gästen passte es sichtlich nicht in der Abstimmung, so konnte Luca D'Alessandro einen Ball in die Box auf Postic bringen, der nutzte zuerst den Pfosten wovon sich der Ball ins Tor drehte. Frickenhofen dominierte weitgehend das Spielgeschehen und baute die Führung in Minute 17 aus. Robin Bauer welcher abseitsverdächtig stand, legte das Spielgerät quer auf Colin Postic der direkt den Ball im Netz zappeln ließ.

Etwas länger dauerte es bis der SV mal wieder zuschlagen konnte und kein anderer als Colin Postic markierte in Minute 38 die 3:0 Führung: nach Pass in die Gasse von Max Merkl, ließ Postic den SG-Schlussmann alt aussehen und versenkte den Ball am langen Pfosten zu seinem historischen Hattrick.

Das nächste Tor sollte diesmal nicht lange auf sich warten lassen: in Minute 42 setzte sich Alex Frech gekonnt auf der linken Seite durch und legte quer auf den freistehenden Colin Postic, der so sein Vierer-Pack schnürte. Die Gäste aus Bettringen waren weitgehend harmlos und Frickenhofen bestätigte mit der komfortablen 4:0 Führung die Leistung des heutigen Spieltags.

Drei Minuten nach Wiederanpfiff scheiterte Robin Bauer kläglich beim Abschluss am SG-Schlussmann. Colin Postic hatte in dieser Partie sichtlich Blut geleckt und hätte seinen SV noch zweimal zum Jubeln bringen können. Denn in Minute 60 und 64 scheiterte dieser nur knapp.

Im zweiten Durchgang wirkte diese Begegnung etwas zerfahrener. Der SV kreierte sich ab sofort weniger Chancen und lehnte sich etwas zurück. Bettringen kam trotzdem nie annähernd vors Gehäuse von Luis Hirth, dem es sichtlich langweilig war. Dieser brachte sich aber spielerisch ein und kam zu einem Assist in Minute 78: Hirth mit einem Abschlag, weit in die gegnerische Hälfte, wo Tim Bauer lauerte, marschierte und den hochverdienten 5:0 Endstand ganz lässig markierte.     

Am Ergebnis wurde nichts mehr gerüttelt und Frickenhofen konnte sich über einen deutlichen Sieg gegen den harmlosen Gegner aus Bettringen freuen.

Torfolge: 1:0 Colin Postic 8', 2:0 Colin Postic 17', 3:0 Colin Postic 38', 4:0 Colin Postic 42', 5:0 Tim Bauer 78'.

SV Frickenhofen: Luis Hirth, Benjamin Maier (55. Ignat Constantin), Thomas Hirth, Alexander Heppes, Oliver Kraft, Robin Bauer (77. Maurice Degout), Gianluca D‘Alessandro (77. Fabian Bauer), Markus Hinderer, Alexander Frech (77. Theo Leuze), Max Merkl, Colin Postic (69. Tim Bauer)