Wer ist online

Aktuell sind 370 Gäste und keine Mitglieder online

Frickenhofen hat beim 1:4 in Iggingen sogar noch Glück

Quelle: SWP Rundschau Gaildorf 

Autor : Thomas Feil 

Frickenhofen unterlag  in Iggingen verdient mit 1:4 und hatte zu Beginn der Partie noch Glück, dass Iggingen einige gute Möglichkeiten liegen ließ.

Die starke Offensive der Igginger bereitete der Frickenhofer Abwehr ernste Probleme und folgerichtig gingen die Hausherren in der 15. Minute nach schönem Kombinationsspiel mit 1:0 in Führung. Eklatante Stellungsfehler in der Frickenhofer Hintermannschaft machten es Iggingen leicht vors Tor zu kommen und so erhöhte ein Igginger Stürmer, für den sich niemand zuständig fühlte,  in der 25. Minute auf 2:0. Frickenhofens erste gute Aktion war ein Pfostentreffer nach einem abgefälschten Schuss von Robin Bauer in der 42.Minute.

Frickenhofen kam besser in die zweite Halbzeit, und Timo Bock scheiterte nach schönem Zuspiel von Andreas Barth aus kurzer Distanz frei vorm Torwart. In der 52. Minute versuchte Andreas Barth den Torwart aus 20 Metern zu überspielen, der Ball landete aber knapp hinter der Latte. Frickenhofen war nun am Drücker, aber Iggingen erzielte mit der ersten Möglichkeit nach dem Seitenwechsel in der 65. Minute das 3:0. Die Hausherren machten in der 76. Minute den Sack vollends zu und bauten die Führung aus stark abseitsverdächtiger Position auf 4:0 aus. Den Ehrentreffer für Frickenhofen erzielte Max Preuß durch einen abgefälschten Distanzschuss in der 80. Minute. Frickenhofen hatte zu wenige Chancen.

SV Frickenhofen: Jury Martens, Timo Bock, Jan Grau, Lorenz Hinterberger, Robin Bauer, Benjamin Grau, Andreas Barth, Florian Grau, Thomas Hirth, Tim Gückelhorn, Luca de Alessandro, Max Preuß, Tim Bauer, Eugen Martens, Fabian Bauer.