Wer ist online

Aktuell sind 441 Gäste und keine Mitglieder online

Unglückliches Unentschieden

Nach torloser ersten Hälfte trennten sich beide Teams im Derby mit einem 2:2

Autor: Thomas Nast

Schon zu Beginn an war sehr viel Kampf und Dampf im Spiel, es war zu sehen das sich in dieser Partie niemand etwas schenken wollte trotz der Temperaturen. Der erste wirkliche Torschuss von Frickenhofen kam von R.Bauer nachdem dieser von A.Barth bedient wurde lupfte er zwar über den Torwart doch traf der Ball nur das Außennetz. Im Gegenzug hatte Frickenhofen sehr viel Glück nachdem B.Maier den Ball nicht unter Kontrolle brachte rettete D.Frey in höchster Not. Es folgte ein offener Schlagabtausch. 38. Minute F.Grau mit einem Freistoßhammer von aussichtsreicher Position doch dieser Schuss streifte knapp über die Latte. Eschach bestimmte die Schlussphase und erhöhte nochmals den Druck doch Frickenhofen stand hinten sauber und behielt die Null bis zum Pfiff.

Frickenhofen verpennt sofort die zweite Hälfte und kam nach Konsequenz von Eschach ins Hintertreffen, Ayaz der den Ball von der Grundlinie in den Strafraum flankt auf Bauer doch dieser scheiterte am Torwart den Abpraller schob Speth hinter die Linie. Derbystimmung war bei diesem Spiel allemal zu sehen. Lange passierte nichts bis in Minute 64 D'Alessandro einen Querpass von Barth aufgelegt bekam, dieser packte seinen rechten Außenrist aus und hämmerte das Leder Wort wörtlich unter die Latte. 79. Minute das 2:1 für den Gastgeber nachdem R.Bauer exzellent T.Bauer in Szene setzte lief dieser noch ein paar Meter und schob ganz cool ein.

Honold hatte den Ausgleich auf dem Fuß nach seinem Freistoßhammer der nur vom Innenpfosten an die Latte ging. 2:2 in der Nachspielzeit, nach einem Freistoß von Haag stand Jäger goldrichtig und schob eiskalt zum Endstand ein. Zwar unglückliches Unentschieden von Frickenhofen, trotzdem verdientes Unentschieden seitens Eschach.

Aufstellung: B.Maier, M.Hinderer, H.Weller, D.Frey, M.Preuß, F.Grau, G.D'Alessandro, T.Bauer, F.Bauer, R.Bauer, Ch.Bauer, A.Barth, Y.Odabas, C.Postic, B.Hägele