Wer ist online

Aktuell sind 651 Gäste und keine Mitglieder online

Gerechte Punkteteilung im Waldstadion beim Lokalkampf

Quelle: SWP Rundschau Gaildorf

Autor: Thomas Nast

Bei einem heißen Derby im Waldstadion trennten sich Frickenhofen und Eschach mit einem 2:2. Die Sieglosserie gegen den SVF hält für Eschach  weiter an.

Beide Teams lieferten eine ruhige Anfangsphase bei perfektem Derbywetter im Waldstadion. Eschachs Ziel war gegen Frickenhofen zu gewinnen, da man seit 2003 nicht mehr gegen den Gastgeber gewonnen hatte. Frickenhofen wollte seinerseits unbedingt an dieser Serie festhalten. Beide Teams tasteten sich  langsam ins Spiel und blieben in Lauerstellung. In der 21. Minute marschierte Eschachs Delueg auf das SVF-Gehäuse zu und lockte Hirth aus seinem Revier. Delueg fackelte nicht lange und schob zur 1:0-Führung ein. Vier Minuten später kam Frickenhofen zu einer sehr guten Freistoßchance, Tim Bauer setzte aber den Abpraller an den Pfosten, und auch Andreas Barth knallte das Leder nur an das Lattenkreuz.

Bild und Text: Michael Busse Frickenhofens Florian Grau lässt Eschachs Torspieler Thomas Hägele keine Chance und erzielt per Freistoß das 1:1.

In der 34. Minute ahndete der Schiedsrichter ein Handspiel in der Nähe der Eschacher Strafraumgrenze. Florian Grau legte sich den Ball zurecht und lenkte ihn an der Mauer vorbei ins obere Eck zum 1:1-Ausgleich. Man sah bei dieser Partie deutlich, dass der SV Frickenhofen all das Positive aus der letzten Woche mitnahm. Danach folgte ein offener Schlagabtausch und dank der Zuschauer geriet das Waldstadion zu einem Hexenkessel.

In der 51. Minute hatte Eschach die gleiche Freistoßposition wie zuvor Frickenhofen, doch Luis Hirth parierte glänzend. Der erneute Führungstreffer Eschachs folgte in der 65. Minute durch einen Freistoß von Nicolas Speth, den der SVF-Keeper unterschätzte. Nach Wiederanspiel sah Ali Ayaz nach wiederholtem Foulspiel die gelbrote Karte. Die Gäste waren aber eine Kämpfertruppe und spielten weiter stark auf.

In der 85. Minute folgte ein  Strafstoß für Frickenhofen, den Alexander Frech zum 2:2-Ausgleich knapp unter die Latte nagelte. Die Schlussphase bot noch sehr viel Hektik, wobei der FC Eschach nah an der Führung dran war. Doch am Ende stand es 2:2.

SV Frickenhofen: Luis Hirth, Thomas Hirth, Alex Frech, Max Preuß, Markus Hinderer, Dennis Frey, Florian Grau, Mihajel Uslun, Robin Bauer, Tim Bauer, Andi Barth, Beni Maier, Yarcan Odabas, Fabi Bauer, Simon Däß, Luca D'Alessandro.

Vorschau zum 16.September 

Reserve: Spielfrei 

Aktive ab 13:00 Uhr gegen Mögglingen II, in Mögglingen.

Unsere Jungs würden sich über zahlreiche Untersützung freuen.