Wer ist online

Aktuell sind 427 Gäste und keine Mitglieder online

Frickenhofen platzte der Knoten

Bei einer sehr gut anzusehenden Partie verwandelte Frickenhofen viele Chancen, aber erst zur zweiten Halbzeit. Im ersten Durchgang sah es noch ganz anders aus, Böbingen spielte hochkonzentriert und ließ dort nur wenig zu.

Die Partie zeichnete sich durch schöne Spielzüge seit Anpfiff aus. Beide Teams arbeiteten Defensiv sehr gut dadurch blieben die Chancen vorne auch aus.

Doch in der 36. Minute zeigte Böbingens Abwehr eine leichte schwäche, die Fabi Bauer sofort bestrafte. Markus Hinderer spielte den Ball nach vorne Richtung Bauer, Böbingens Abwehrspieler fälschte den Ball ab, in die Füße von Bauer, der es sich nicht mehr nehmen ließ alleine vorm Schlussmann das 1:0 zu markieren.

Böbingen spielte weiterhin sein Spiel und ließ sich nicht beirren durch das Hintertreffen. Aber das Tor blieb weiterhin aus. Frickenhofen machte es sich selbst schwer durch Fehlpässe, dies zog sich auch bis zur Pause.

In der Halbzeit gab es eine lautstarke Ansprache für beide Teams von ihren Trainern, dann sollte die Wende folgen.


60. Minute folgte der zweite Treffer seitens Frickenhofen. Ein weiter Freistoß wurde vom Schlussmann abgewehrt in Richtung der Grundlinie, dort setzte Luca D'Alessandro sehr gut nach und spielte den Ball in den Strafraum wo Fred Belz den zweiten Treffer reinhämmerte.

Luis Hirth machte den Deckel drauf...

Der erst eingewechselte Luis Hirth der eigentlich das Tor sauber halten sollte machte das 3:0 in der 66. Minute. Somit ging ein Traum seiner Kindheit in Erfüllung, bei einem Spiel als Back-up Feldspieler zu kommen. Es winkte die erste Kiste Bier von Sportdirektor Grau

Böbingen mit einem fragwürdigem Tor in der 69. Spielminute. Nachdem SVF Schlussmann Alex Seeger den Ball festhielt wurde dieser von hinten angerempelt, sodass er den Ball fallen ließ dabei schoss ihn Thomas Hirth beim Verteidigen unglücklich von der Linie ins eigene Netz.

Doch Luis Hirth machte wieder den Unterschied...

Wiedermal war es Luis Hirth der gelernte Schlussmann, in der 72. Minute, der den Abstand vergrößerte. Mit einem Flachschuss aus 15 Meter halbrechts. Böbingen war somit geschlagen und Luis Hirth hatte die zweite Kiste Bier. SVF Keeper Alex Seeger musste erstmals Tim Mannhalter bestätigen, dass der wo die Tore geschossen, hatte unsere eigentliche Nummer 1 ist.

Das 5:1 folgte in der 81. Minute nachdem Luca D'Alessandro den Ball auf Robin Bauer durchspitzelte.

Kapitän Robin Bauer vollbrachte auch den Endstand. In der 86. Minute kam eine Bilderbuchflanke von Luca D'Alessandro in den Strafraum auf Markus Hinderer, dieser bediente Robin Bauer in die Spitze, der den sechsten Treffer markierte.

Böbingen war ab der 60. Minute unterlegen. Ganz starke Leistung des sehr angeschlagenen SVF, doch mal sollte sich jetzt schon auf die kommende Woche konzentrieren. Da reisen unsere Jungs zum SV Lautern, dem ungeschlagenen Tabellenführer. 

SV Frickenhofen: Alexander Seeger, Markus Hinderer, Frederik Belz, Thomas Hirth, Simon Däß, Alexander Frech (87. Ion Munteanu), Christoph Bauer (65. Luis Hirth), Gianluca DAlessandro (87. Ignat Constantin), Fabian Bauer, Colin Postic (69. Benjamin Maier), Robin Bauer 

Vorschau zum 6.Oktober gegen Lautern

Reserve ab 12:45 Uhr 

Aktive ab 15:00 Uhr

Da unsere Aktiven noch immer angeschlagen sind und diese auf Spieler der Reserve zurückgreifen müssen, kann es wie die Wochen zuvor sein, dass das Spiel von der Reserve kurzerhand verschoben wird. Darum bitte auch in Zukunft die Medien (Fupa, Facebook, Instagram, fussball.de) im Auge behalten.