Wer ist online

Aktuell sind 130 Gäste und keine Mitglieder online

6:0! Erfolgreicher Heimspieltag der SVF Damen I

Autorin: Michaela Maile 

Am vergangenen Sonntag absolvierten die Volleyballdamen I ihren letzten Heimspieltag der Saison. In beiden Partien dominierten die Gastgeber und konnten die maximale Anzahl an Punkten auf das eigene Konto verbuchen.

Auch die SVF Damen blieben nicht von der aktuellen Krankheitswelle verschont und so war es ein ziemlich überschaubarer Kader, der den Heimspieltag zu bestreiten hatte. Im ersten Spiel standen die Damen des TV Heuchlingen auf der gegnerischen Spielfeldhälfte. Frickenhofen startete aufgrund der aktuellen Personalsituation mit etwas veränderter Aufstellung in die Partie. Dennoch hochmotiviert gelangen bereits von vorne herein schöne und lange Spielzüge, bei denen beide Mannschaften verdient ihre Punkte erzielten. Ein kleines Aufschlagbreak brachte die erste 4 Punkteführung für die SVF Damen. Wurde diese von den Gästen zunächst wieder egalisiert war Frickenhofen in der Folgezeit nicht mehr zu bremsen. In allen Elementen wussten die Damen zu glänzen. Souverän erspielten die Frickenhofener Damen einen 25:13-Satzsieg. Auch im zweiten Durchgang ging der SVF schnell in Führung. Vor allem mit den druckvollen Aufschlägen hatte Heuchlingen sichtlich zu kämpfen. Auch in diesem Durchgang ließ Frickenhofen gerade einmal 13 Gegenpunkte zu. Im dritten Satz wurden die Fronten schnell geklärt: durch starke Aufschläge und Angriffe ließen die Damen der frickenhofener Höhe den Gästen kaum Raum für deren eigenes Spiel. In diesem Satz wollte einfach alles gelingen. Bei den Gästen war der Kampfeswillen gebrochen. Mit 25:8 und einem sehr deutlichen 3:0 freuten sich die Gastgeberinnen riesig über den ersten Tagessieg.

Im zweiten Spiel gegen die SG MADS II gelang den Damen aus Frickenhofen ein fulminanter Auftakt im ersten Satz: mit einem 8:0 überrumpelten sie die Gegnerinnen auf ganzer Linie. Der Sieg über diesen Satz war nie in Gefahr. Die Mädels aus Durlangen fanden keinen Zugriff auf das Spiel und kein Gegenmittel gegen das sehr variable Spiel der heimischen Damen. Mit einem 25:12 wurden die Seiten gewechselt. Mit etwas müden Knochen begann der zweite Satz. Frickenhofen war zunächst Unkonzentriert und geriet mit 4:8 in Rückstand. Zur Mitte des Satzes konnte der Spielstand durch den unermüdlichen Kampfgeist wieder in eine 2 Punkteführung gedreht werden. Mit zwei direkten Blockpunkten der eingewechselten Mittelblockerin Viola Bauer bauten die Damen diesen Vorsprung aus. Mit 25:18 ging der Durchgang verhältnismäßig eindeutig an Frickenhofen. Im dritten Satz hatte der SVF zunächst große Schwierigkeiten die starken Angaben einer MADS Spielerin in den Griff zu bekommen – 0:5 hieß es so nach nur wenigen Spielminuten. Anders wie noch in vergangenen Spielen der laufenden Saison brachte dieser Rückstand die Heimmannschaft nicht zur Verzweiflung. Das nächste Sideout führte zum Punkt und Frickenhofen kämpfte sich zurück in den Satz. Durch den unermüdlichen Kampf – und Teamgeist, der an diesem Tage zu Grunde gelegt wurde konnte auch ein Spielstand von 19:23 die Damen nicht aus dem Konzept bringen: einige direkte Annahmefehler des Gegners und gut platzierte Angriffsschläge führten zum umjubelten 25:23-Satzgewinn. Die zahlreich erschienenen Fans honorierten die tolle Leistung mit großem Applaus und freuten sich mit den Mädels über den zweiten 3:0 Sieg des Tages.

Bereits am kommenden Mittwoch, den 04.03.2020, ist Heuchlingen sicherlich auf eine Revanche aus. Hier reisen sie zur vierten Runde im Bezirkspokal an. Spielbeginn ist um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Gschwend. Wir freuen uns über jeden, der uns beim Kampf um den Einzug in die Endrunde unterstützt.

Beim nächsten Auswärtsspiel am Samstag, den 14.03.2020, treffen die Damen I auf keinen Geringeren als den Tabellenführer aus Esslingen. Spielbeginn ist um 15 Uhr in der Sporthalle Weil in Esslingen.

SV Frickenhofen: Viola Bauer, Lena Ebner, Philine Halbauer, Jule Kämmerling, Michale Maile, Cindy Malbrich, Jenny Rosner und Sarah Rosner