Wer ist online

Aktuell sind 957 Gäste und keine Mitglieder online

Souveräner Auswärtssieg von Frickenhofen

Nach deutlicher Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit kann der SV Frickenhofen durch eine gute Teamleistung einen souveränen Auswärtssieg beim TSV Leinzell landen und wichtige drei Punkte einfahren.

Bei bestem Fussballwetter entwickelte sich zu Beginn sofort ein kampfbetontes Spiel. Den besseren Start erwischte dabei der SV Frickenhofen. Nach präziser Flanke von Alex Frech konnte Cosmin Boiciuc nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Der resultierende Elfmeter wurde in der 9. Minute von Alex Frech im Tor untergebracht.

Nach rund 20 Minuten gelang es Leinzell per Doppelschlag das Spiel zu drehen. Zuerst konnte Leinzell nach einem Foul nach einem Eckball den fälligen Elfmeter verwandeln. Nur zwei Zeigerumdrehungen später schaltete Leinzell bei einem eigenen Freistoß schnell und spielte ihren Stürmer im Strafraum frei, der nur noch den Torwart umkurven musste und den Ball freistehend ins leere Tor einschieben konnte.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnten sich beide Mannschaften keine aussichtsreichen Torchancen mehr erspielen und es blieb beim Abnutzungskampf im Mittelfeld. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Frickenhofen den Druck auf das Leinzeller Tor. Zuerst prüfte Simon Däß den Torhüter mit einem Distanzschuss, den er noch mit einer sehenswerten Parade an den Pfosten lenken konnte. Der Ausgleich zum 2:2 folgte dann aber nur kurze Zeit später. Nachdem Alex Frech am linken Strafraumeck gefoult wurde, verwandelte er den Freistoß danach direkt im Tor und erzielte sein zweites Tor an diesem Nachmittag. Ein Tor zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor dem Halbzeitpfiff.

Die zweite Halbzeit begann sofort mit einem Treffer des SV Frickenhofen. Die Abwehr des TSV Leinzell klärte einen Ball vor dem Strafraum nicht richtig, Tim Bauer schnappte sich den Ball, drang in den Strafraum ein und schob überlegt zum 3:2 ins Tor.

In der 54. Minute war wieder Tim Bauer der Torschütze, der nach einem Pass in die Spitze von Simon Däß die Ruhe behielt und den Ball ähnlich seinem ersten Tor eiskalt am Torwart vorbeischob.

Nun übernahm Frickenhofen langsam die Kontrolle über das Spiel und konnte befreit aufspielen. Weitere Tore waren die Folge. Luis Hirth setzte sich nach einer von Alex Frech getretenen Ecke am zweiten Pfosten im Kopfballduell durch und markierte das 5:2. Fünf Minuten später in der 75. Minute brachte Luis Hirth den Ball in den Strafraum, nachdem sich Cosmin Boiciuc zuvor gut durchsetzte und Tim Bauer verwandelte mit einem strammen Schuss zum 6:2 und konnte somit seinen Dreierpack klarmachen.

Bei Leinzell war nun die Luft raus und Frickenhofen ließ nichts mehr anbrennen. Die ein oder andere kleinere Chance auf beiden Seiten brachte keine Tore mehr und so konnte Frickenhofen das Ergebnis bis zum Schluss halten.

Kaum ist der Pressewart des SV Frickenhofen in Großdeinbach, kann auch wieder ein souveräner Auswärtssieg eingefahren werden. Nun gilt es die gute Mannschaftsleistung auch in den kommenden Spielen zu bestätigen.

Aufstellung: Alex Seeger, Thomas Hirth, Alex Frech, Dennis Frey, Luca D'Alessandro, Luis Hirth, Tim Bauer, Colin Postic, Robin Bauer, Florian Grau, Cosmin Boiciuc, Max Preuß, Simon Däß, Maurice Degout, Thorsten Etzel

 

Torfolge: 0:1 Alex Frech 9', 2:2 Alex Frech 45', 3:2 Tim Bauer 49', 4:2 Tim Bauer 54', 5:2 Luis Hirth 70', 6:2 Tim Bauer 75'