Wer ist online

Aktuell sind 141 Gäste und 4 Mitglieder online

Mögglingen II trumpft gegen Frickenhofen auf

Nach einer miserablen ersten Hälfte und einem deutlichen 3:0 Rückstand muss sich Frickenhofen am Ende mit 3:1 gegen gut gelaunten Mögglinger geschlagen geben.

Bei besten Witterungsbedingungen pfiff der Unparteiische aus Steinheim die Partie an. Man merkte wieder Mal sehr früh, dass Frickenhofen nicht ganz bei der Sache war. Fehlpässe, zu langsam und ein verschuldeter Strafstoß, was Mögglingens Daniel Schrimpf zur Führung in der siebten Minute nutzte.

Es hätte so weiter gehen können für die Hausherren da die Gäste nicht annähernd auf dem Platz waren. In der 22 Minute war es Johannes Hennoch der den Ball nur knapp am leeren Tor vorbeischlug. Was zu dieser Zeit hochverdient gewesen wäre.

Das soll es aber noch nicht gewesen sein. Weitere vierzehn Zeigerumdrehungen war es dann soweit für die sehr gut agierenden Mögglinger. Justin Fuchs brachte eine lange Flanke auf den rechten Pfosten dort steht Lukas Reuter goldrichtig um die Führung auszubauen.

Weiter gehen soll es für die Hausherren in der 41 Minute. Wieder ist es Justin Fuchs der sich den Ball in 25 Meter halbrechts zurecht legt und den ausgeführten Freistoß direkt ins Netz trieb. Nun ließ sich Frickenhofen vorführen und es musste viel passieren, dass sie hier noch was Zählbares auf die Höh bringen konnten.

Der SV startete erwartungsvoll besser in den zweiten Durchgang und es schien so als hätte die Halbzeitansprache Früchte getragen. Das fällige Tor für Frickenhofen war nicht aus dem Spiel heraus, sondern dank einem Handelfmeter in der 53. Minute, den Alex Frech im Tor unterbrachte.

Frickenhofen arbeitete zwar besser als im ersten Durchgang aber vergeblich. Ihnen wollte an diesem Spieltag einfach nichts mehr gelingen. Es wurde zwar vorm Gästegehäuse noch ein zwei Mal gefährlich aber diese Versuche wurden gekonnt abgewehrt oder neben das Gehäuse geschlagen. Am Ende verließ Mögglingen erhobenen Hauptes und hochverdient den Platz.

Woche für Woche ist Frickenhofen für eine Überraschung gut, im Sinne von sehr gut oder sehr schlecht Fußball spielen zwischendrin gibt es nichts bei schwarz-gelb. Man kann verlieren aber dann mit Moral sowie Kampf aber nicht so. Man ist nicht so schlecht ist wie man sich heute wieder im ersten Durchgang verkaufte. Der ein oder andere sollte sich auch mal überlegen den Vorabend kürzer zu treten.

SV Frickenhofen: Alex Seeger, Thomas Hirth, Alex Frech, Dennis Frey, Max Preuß, Luca D'Alessandro, Luis Hirth, Tim Bauer, Cosmin Boiciuc, Colin Postic, Robin Bauer, Andi Barth, Fabi Bauer, Constantin Ignat, Cristian Boricean.

Torfolge: 1:0 Daniel Schrimpf 7', 2:0 Lukas Reuter 36', 3:0 Justin Fuchs 41', 3:1 Alex Frech 53' (HE)