Wer ist online

Aktuell sind 199 Gäste und keine Mitglieder online

 

Frickenhofen glückt die Revanche

Bei sommerlicher Hitze auf der Höh hat der SV gezeigt, dass diese auch noch gewinnen können. Drei Treffer reichten gegen den Tabellenletzten um die Revanche zur miserablen Vorrundenbegegnung wiedergutzumachen und das zu Null.

Die Sonne meldete sich mit voller Kraft aus dem Winterschlaf zurück, was sich scheinbar direkt auf die Mannen des SV auswirkte, welche schon nach vier Minuten in Führung gingen. Auf der linken Seite spielte Fred Belz seine gigantische Geschwindigkeit aus und ließ alle Spieler des FC hinter sich stehen und zu guter Letzt spielte er einen präzisen Ball auf Luis Hirth der die Führung mit Direktabnahme markierte.

Frickenhofen führte zwar aber machte fortan zu wenig, so kamen die Gäste vermehrt zu guten Aktionen die aber ihr Visier nicht eingestellt hatten um gefährlich zu sein. In der 33 Minute kamen die Gäste über die rechte Seite und einem Zuckerpass in die Mitte, doch für diesen gab es keinen Abnehmer. Dies war eine der wenigen gefährlichen Aktionen seit der Führung von Frickenhofen bis dato.

Zwei Zeigerumdrehungen später schnappte sich Max Merkl den Ball zum Eckball und brachte diesen punktgenau auf den Kopf von Fred Belz, welcher mit seinem Köpfchen gewohnt einnickte.

Die Gäste, erhöhten nun den Druck und spielten vermehrt auf Pressing, womit Frickenhofen leichte Probleme hatte dadurch sah man von schwarz-gelb wieder weniger. Bringen wollte es aber dem FC nicht viel, weil wenn sie mal in die Nähe des Strafraums kamen, ließ man den letzten Pass vermissen. Phasenweise waren die Hausherren deutlich besser aber dann wurde wieder abrupt die Leistung herausgenommen. So ging es mit einer 2:0 Führung in die Pause.

Nach der Pause baut Frickenhofen die Führung in der zweiten Aktion aus. Eckball von Max Merkl, welcher wieder auf Fred Belz sein Kopf kommt und sicher im Netz unterbrachte. Es schien so als hätte schwarz-gelb Extraschichten geschoben, was die Eckbälle betrifft, denn in den vergangenen Wochen waren all diese zum Vergessen.

Folgend bestimmten die Hausherren das Spiel aber weitere Versuche gingen ins Nichts. Der jüngste aufm Platz Max Merkl wollte dies aber nicht so stehen lassen und wollte mit dem Kopf einen sicheren Treffer machen, doch der Schlussmann klärte in höchster Not.

Man konnte immer wieder beobachten, dass sich Mögglingen nie vollends aufgab und versuchte es immer wieder sich einen Weg durch die Abwehr zu bahnen aber was letztendlich vergebens war. Der SV nahm das Tempo und den Druck mit zunehmender Spielzeit raus um sich fürs kommende Spiel am Mittwoch zu schonen. Auch Rudi Lorch machte seine Wechsel damit er am Mittwoch mit demselben Kader gegen Schechingen II auflaufen kann. So passierte auch bis zum Anpfiff nichts mehr und Frickenhofen gewann verdient mit 3:0.

Unterm Strich kann ich meinem Team heute nichts Schlechtes ankreiden außer zu unpräzise Offensivaktionen. Man passte sich zu oft der lässigen Spielweise der Gäste an und wenn diese nach Wiederanpfiff die Bude gemacht hätten wäre es glaub ein richtig spannender Fight geworden. Aber die Antwort kam ja sehr früh in der zweiten Hälfte und es reichte auch um Mögglingen den Wind aus den Segeln zu nehmen. Am Mittwoch besteht die Chance sich wieder auf den fünften Platz zu schieben gegen Schechingen und die Jungs werden denk ich mal alles dafür tun um den Platz zu verteidigen. Ich denke, wenn der SV hier ne Schippe drauflegt habe ich ein gutes Gefühl.

Torfolge: 1:0 Luis Hirth 4', 2:0 Fred Belz 35', 3:0 Fred Belz 47'.

SV Frickenhofen: Alex Seeger, Thomas Hirth, Markus Hinderer, Dennis Frey, Max Preuß, Luca D'Alessandro, Luis Hirth, Tim Bauer, Max Merkl, Fabi Bauer, Fred Belz, Ignat Constantin, Tim Gückelhorn, Maurice Degout, Cosmin Boiciuc.