Wer ist online

Aktuell sind 575 Gäste und keine Mitglieder online

Volleyball 1. Mannschaft

Damen I gewinnen 1:3 in Schwäbisch Gmünd

Autorin: Lea Haas

Am 3. November waren die Mädels des SV Frickenhofen zu Gast in Schwäbisch Gmünd.

Mit zufriedenstellender Leistung starteten die Mädels des SVF ins Spiel. Mit klaren Spielzügen setzten sie die Gegner unter Druck, welche zudem mit Eigenfehlern zu kämpfen hatten. Die frickenhofener Mädels gewannen den ersten Satz klar mit 14:25. 

Im zweiten Satz konnten sie diese Leistung noch halten. Hin und wieder schlichen sich einzelne Fehler ein. Jedoch ging auch dieser Satz klar mit 19:25 an die Mädels des SVF.

Der dritte Satz beginnt mit neuer Aufstellung holprig. Durch viele Fehler in der Annahme aber auch im Aufbau der Spielzüge geraten die frickenhofener Mädels unter Druck. Sie konnten diesem auf Grund von Konzentrationsmängeln nicht standhalten und verschenkten den Satz mit 25:18.

Nun hieß es wieder volle Konzentration. Die Punkte wechselten hin und her und es gelang dem SVF nicht sich deutlich abzusetzen.  Bis kurz vor Schluss mussten sie hart erkämpfte Punkte wieder durch Eigenfehler einbüßen. Der letzte Satz ging jedoch trotzdem mit 20:25 an den SV Frickenhofen.

Am 17. November tritt der SVF vor heimischer Kulisse gegen die Gäste des SV 1845 Esslingen und SG Rems an.Anpfiff ist um 11:00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Gschwend. Über zahlreiche Zuschauer freuen sich die Mädels des SVF sehr.

SV Frickenhofen: Viola Bauer, Lena Ebner, Lea Haas, Ellena Joos, Jule Kämmerling, Malin Kugler, Michaela Maile, Cindy Malbrich, Rieke Prechelt, Jenny Rosner, Sarah Rosner

Trainer: Frank Prechelt

Frickenhofen schenkt Fellbach den Sieg

Autorin: Ellena Joos

Am Sonntag, den 27. Oktober 2019, war die 1. Damenmannschaft des SV Frickenhofen in Fellbach, um dort im Nachholspiel gegen den SV Fellbach 2 anzutreten. Leider konnten keine Punkte entführt werden.

Zu Beginn des ersten Satzes startete der SVF motiviert ins Spiel. Bis zum 20:20 war es ein ausgeglichener Spielverlauf, doch durch unglückliche Aktionen musste der Satz mit 21:25 an die Gegner abgegeben werden. Der zweite Satz hatte einen ähnlichen Verlauf, wie der erste. Eine starke Aufschlagserie von Fellbach zwang den SV Frickenhofen jedoch zu vielen Eigenfehlern in der Annahme, deshalb ging auch dieser Satz mit 19:25 an den Gastgeber.

Im dritten Satz klappte dann leider gar nichts mehr und so ging auch dieser mit 17:25 und das Spiel damit mit 0:3 verloren.

Bereits nächsten Sonntag sind die Damen bei der DJK Schwäbisch Gmünd 3 zu Gast. Gespielt wird in der Parlerhalle. Spielbeginn ist um 11 Uhr.

SV Frickenhofen: Viola Bauer, Lena Ebner, Ellena Joos, Jule Kämmerling, Malin Kugler, Michaela Maile, Cindy Malbrich, Rieke Prechelt, Jenny Rosner und Sarah Rosner

 

Trainer: Frank Prechelt

 

SVF Volleyballerinnen starten erfolgreich in die Saison

Autorin: Michaela Maile

Am Wochenende empfingen die Damen 1 des SV Frickenhofen zum ersten Heimspieltag der Saison 2019/2020 den TSV Bartenbach und den TSV Schmiden 2 in der Mehrzweckhalle in Gschwend. Bereits am vergangenen Montag hatte sich der SVF mit einem 3:0 bei der VSG Hussenhofen/Bettringen/Straßdorf den Einzug in die nächste Runde des Bezirkspokals gesichert.

Bild: fotos4dich

Der SVF ging hochmotiviert in das erste Spiel gegen den TSV Bartenbach. Aus dieser Motivation heraus resultierte ein Zwischenstand von 9:2. Nachdem Bartenbach zunächst etwas überrumpelt schien fingen sie sich dennoch wieder und kamen bis auf 3 Punkte heran. Auch Bartenbach wusste nun durch ihr eigenes Aufschlagspiel und clever gespielte Bälle zu überzeugen. Frickenhofen behielt jedoch den längeren Atem und sicherte sich den Satz mit 27:25. Einen Auftakt nach Maß erwischten die Damen in Satz 2: druckvolle Aufschläge von Jenny Rosner und Sarah Rosner brachten Frickenhofen mit 14:3 in Front. Diesen Vorsprung brachte Frickenhofen mit 25:19 sicher ins „Ziel“. Angespornt von Trainer Frank Prechelt wollte man auch im dritten Satz die Spannung hochhalten. Die Zuschauer sahen anschließend einen ausgeglichenen Spielverlauf. Gewohnt abwehrstark präsentierten sich die Gäste nun. Leider geriet der SVF zur Satzmitte in Rückstand und eine Aufschlagserie des TSV besiegelte den Satzverlust mit 25:17. Im vierten Satz spielte Frickenhofen mutiger auf. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball. Das Momentum schien auf Bartenbacher Seite zu sein. Durch eine gute Feldabwehr und die nötige Präzession im Angriffsspiel gelang es allerdings sich eine Zwei-Punkte-Führung zu erspielen und mit einem anschließenden Aufschlagbreak durch Viola Bauer den Satz mit 25:19 für sich zu entscheiden. Die Freude über die ersten drei Punkte waren groß.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die junge Mannschaft des TSV Schmiden 2. Im 1. Satz zeigten sich die Frickenhofer Volleyballerinnen in allen Elementen spielbestimmend. Vor allem mit dem eigenen Aufschlagspiel konnte bereits viel Druck auf den Gegner ausgeübt werden. Mit 25:14 ging dieser klar an den SVF. In Durchgang 2 agierte Schmiden nun etwas mutiger und kämpfte in der Feldabwehr um jeden Ball. Kurzzeitig sah sich der Gastgeber mit einem 0:4 Rückstand konfrontiert. Die SV Damen zogen allerdings weiterhin ruhig ihr eigenes Aufbauspiel auf. Beide Mannschaften zeigten tolle Spielzüge. Zu keiner Zeit gefährdet behielt der SVF dennoch die Oberhand und konnte den Satz mit 25:19 für sich verbuchen. „Den Sack zumachen“ war nun die Devise – allerdings war der Start abermals etwas holprig und erst zur Satzmitte konnten sich die heimischen Damen mit drei bis vier Punkten absetzen. Allerdings hatte Schmiden zum Ende hin wenig entgegenzusetzen und auch die Auszeiten bei den Spielständen 16:20 und 16:23 sollten keine Wende bringen. Frickenhofen holte in 59 Minuten den zweiten Dreier des Tages.

Das erste Auswärtsspiel der Bezirksligadamen findet bereits am kommenden Sonntag, den 27. Oktober 2019, in Fellbach statt. Zum Nachholspiel sind die SVF Damen dann bei der zweiten Garnitur des SV Fellbach zu Gast. Spielbeginn ist 14.00 Uhr in der Gäuäckerhalle 2.

Ein großer Dank an Rolf Müller von fotos4dich, für die tollen Mannschaftsbilder

SVF: Viola Bauer, Lena Ebner, Lea Haas, Ellena Joos, Jule Kämmerling, Malin Kugler, Michaela Maile, Cindy Malbrich, Rieke Prechelt, Jenny Rosner und Sarah Rosner

Trainer: Frank Prechelt

Damen 1 starten erfolgreich in die Pokalrunde

Autorin: Sarah Rosner

Am Montag, den 14.10.2019 waren die SVF-Damen in der ersten Pokalrunde bei der Spielgemeinschaft VSG Hussenhofen/Bettringen zu Gast.

Der SV Frickenhofen erwischte einen guten Start in das Spiel. Durch eine gute Abwehrleistung und effektive Angriffe konnte man sich schnell absetzen. Der erste Satz ging verdient mit 25:16 an den SVF. Zu Beginn des zweiten Satzes konnte sich keine Mannschaft endscheidend absetzen. Durch Eigenfehler und fehlenden Angriffsdruck gestaltet sich dieser Durchgang spannender, als er hätte sein müssen. Zum Satzende spielten die SVF-Damen wieder druckvoller und man gewann auch den 2. Satz mit 25:21. Motiviert ging es dann in den dritten Satz. Hier konnten die taktischen Vorgaben gut umgesetzt werden und der SV behielt den ganzen Satz über die Oberhand, mit 25:13 wurde auch der dritte Satz gewonnen. Durch den 3:0 Erfolg ziehen die Damen 1 nun in die 2. Runde des Bezirkspokals ein.

SV Frickenhofen: Viola, Bauer, Lena Ebner, Lea Haas, Ellena Joos, Jule Kämmerling, Malin Kugler, Michaela Maile, Rieke Prechelt, Jenny Rosner, Sarah Rosner Trainer: Frank Prechelt

Die Bezirksliga Damen verabschieden sich mit einem Sieg in die Pause

Autorin: Jenny Rosner

Die Damen 1 des SV Frickenhofen waren vergangen Sonntag beim TSV Bernhausen zu Gast. 

Die SV-Damen starteten konzentriert in den ersten Satz. Mit einer stabilen Annahme und einem variablen Angriff konnte man sich von Beginn an absetzen. Daraus resultierte der Satzgewinn mit 25:15. 
Der SV Frickenhofen begann mit Anlaufschwierigkeiten in den zweiten Satz. Durch häufige Eigenfehler, war ein schöner Spielaufbau oftmals nicht möglich. Der permanente Rückstand konnte nicht mehr gedreht werden und man musste den zweiten Satz mit 21:25 an die TSV Bernhausen abgeben. 

Nach einer klaren Ansage von Trainer Frank Prechelt wurden die Damen vom SV Frickenhofen neu motiviert. Nun folgten Konsequente Netzaktionen und ein besseres Positionsspiel. Die konzentrierte Spielweise konnte der SV Frickenhofen für sich nutzen und den dritten Satz mit 25:14 gewinnen. 
Im vierten Satz konnte man auf beiden Seiten deutlich erkennen, dass letzte Kräfte mobilisiert wurden um den Satz für sich entscheiden zu können. Der SV Frickenhofen hatte den längeren Atem und konnte den Satz mit 25:21 gewinnen. 

Der SV Frickenhofen beendet die Saison 2018/2019 mit einem 3:1 Sieg. 

SV Frickenhofen: Viola Bauer, Michaela Maile, Cindy Malbrich, Lena Ebner, Lea Haas, Rieke Prechelt, Leonie Bohn, Nadine Mietsch, Sarah Rosner, Jule Kämmerling und Jenny Rosner 
Trainer: Frank Prechelt 

Die Mädels vom SV Frickenhofen bedanken sich bei allen Fans und freuen sich auf die kommende Saison.