Wer ist online

Aktuell sind 92 Gäste und ein Mitglied online

Volleyball 1. Mannschaft

Ein leichter Sieg für Frickenhofen

Autorin: Ellena Joos

Am Samstag, den 17. Oktober war die 1. Damenmannschaft des SV Frickenhofens bei der DJK Schwäbisch Gmünd 3 zu Gast. Dabei wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht. Ungefährdet konnten sie weitere drei Punkte mit auf die Heimreise nehmen.

Nach einem etwas holprigen Start auf Seiten der Gäste, die zunächst die nötige Durchschlagskraft ich Angriff vermissen ließen, fanden sie zur Satzmitte hin ins Spiel und konnten den ersten Satz letztendlich durch mehrere gute Spielzüge mit 17:25 für sich entscheiden. Im 2. Satz waren die SV Damen von Anfang an voll dabei. Sie arbeiteten konzentriert und konnten den Druck sowohl im Aufschlag als auch im Angriff erhöhen. Der Gastgeber hatte zudem mit vielen Eigenfehlern zu kämpfen. So ging auch der zweite Durchgang in dieser Höhe verdient mit 12:25 an die Mädels aus Frickenhofen. Nach dem Seitenwechsel ermahnte Trainer Schubert nun nicht nachlässig zu werden und den Druck weiterhin hoch zu halten. Das gelang den Damen von Anfang an und es konnte der ein oder andere sehenswerte Angriff im gegnerischen Feld versenkt werden. Durch eine starke Aufschlagserie zum Ende des Satzes gelang es Frickenhofen auch diesen Satz mit 12:25 deutlich für sich zu entscheiden. Mit diesem 3:0 Erfolg wandern weitere drei Punkte auf das

SV Frickenhofen: Viola Bauer, Philine Halbauer, Ellena Joos, Jule Kämmerling, Michaela Maile, Jana Maier, Cindy Malbrich, Jenny Rosner und Sarah Rosner
Trainer: Vincent Schubert

Zwei Siege zum Auftakt

Autorin: Viola Bauer 

Nach fast genau 7 Monaten bestritten die Damen I des SV Frickenhofen am Samstag ihr erstes Saisonspiel zuhause in der Gschwender Mehrzweckhalle. Die Vorfreude war riesig, die Mädels waren hochmotiviert und doch auch etwas aufgeregt.

Im ersten Spiel ging es gegen die Damen des TSV Bartenbach. Ein alt bekannter Gegner den es nicht zu unterschätzen galt. Die Damen starteten sehr gut in den ersten Satz und führten mit 10:1. Durch herausragende Teamleistung und wenig Eigenfehler wurde der Vorsprung behalten und der erste Satz ging völlig verdient mit 25:12 an die Damen I des SV Frickenhofen.

Nun galt es im zweiten Satz an die gute Leistung anzuknüpfen. Zu Beginn des Satzes lieferten sich die beiden Mannschaften ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen ehe sich die Frickenhofer Damen nach einer Aufschlagserie von Jenny Rosner mit 17:10 absetzten konnten und den Satz am Ende mit 25:15 gewannen.

Der dritte Satz wurde durch Abstimmungsprobleme und Unkonzentriertheiten geprägt. Hinzu kamen zu viele Eigenfehler die den Damen des SVF den Satzverlust mit 19:25 kosteten. Im vierten Satz lieferten sich die beiden Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe, welches die Frickenhofener Damen am Ende durch Kampfgeist für sich mit 25:22 entscheiden konnten. Somit konnten die ersten 3 Punkte der Saison erzielt werden.

Im zweiten Spiel des Tages stand der Aufsteiger aus Reichenbach den SVF-Damen gegenüber. Lange Ballwechsel und ein ausgeglichenes Spiel dominierten den ersten Satz, der dann schlussendlich mit 25:21 an die Frickenhofener Damen ging. Auch der zweite Satz startete ausgeglichen, ehe man sich gegen Ende des Satzes durch gute Aktionen im Angriff und eine stabile Abwehrarbeit absetzen konnte und den Satz mit 25:16 verdient gewann. Im dritten Satz hieß es nochmals alle Kräfte mobilisieren, dies gelang den Frickenhofenerinnen sehr gut und sie erarbeiteten sich von Beginn an eine Führung, die im Satzverlauf deutlich aufgebaut werden konnte. Sie dominierten den Satz zu jeder Zeit und ließen sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen. Mit 25:16 gewannen die Damen I des SV Frickenhofen den dritten Satz hochverdient und damit auch das Spiel.

Die Damen I bedanken sich bei den so zahlreich erschienenen Zuschauer für die Unterstützung in der Halle.

SV Frickenhofen: Cindy Malbrich, Viola Bauer, Jenny Rosner, Sarah Rosner, Michaela Maile, Lena Ebner, Lea Haas, Jana Maier, Philine Halbauer, Ellena Joos und Jule Kämmerling 

Das große Volleyballinterview 2020

Mit Abteilungsleiterin Michaela Maile dank Luca Stettner von der Rundschau Gaildorf. 

 

 https://drive.google.com/file/d/1uAjWryPoC92fc8Oa3H2ae5PaH_MBlAC4/view?usp=sharing

 

WE WANT YOU!

Wir, die Damen 1 des SV Frickenhofen, suchen für die Saison 2020/2021 in der Bezirksliga einen neuen Trainer/eine neue Trainerin!

Wir sind eine junge, motivierte und einsatzbereite Mannschaft mit viel Teamgeist und Engagement auf und neben dem Spielfeld. Hartes Training und Disziplin gehören für uns genauso zum Volleyball, wie entspanntes Zusammensein außerhalb der Halle. Unsere Trainingszeiten sind montags und mittwochs von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr. Trainiert wird in der schönen Mehrzweckhalle in 74417 Gschwend, die super ausgestattet ist und bei der Trainingsgestaltung keine Wünsche offenlässt.

 

Wir bieten Dir: ein sympathisches, lustiges, aber ehrgeiziges und motiviertes Team, das sich um alle organisatorischen Dinge selbstständig und gewissenhaft kümmert sowie einen engagierten Hauptverein, mit tollen Veranstaltungen und Festen.

 

Wenn wir Dein Interesse wecken konnten, freuen wir uns auf eine Rückmeldung von Dir! Gerne per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Falls Du dir vorab ein Bild verschaffen möchtest besuche gerne unsere Homepage (www.sv-frickenhofen.de) oder unsere Social Media Auftritte auf Facebook oder Instagram.

 

Wir freuen uns auf Dich!

 

Der SVF verpasst den Einzug in die Bezirkspokal Endrunde

Am Mittwoch, den 04.03.2020, begrüßten die Volleyballdamen I den TV Heuchlingen zur vierten Runde des Bezirkspokals. Das Ziel war klar: die SVF Damen wollten in die Endrunde einziehen. Dieses Vorhaben verpassten sie leider knapp.

Zu Beginn des Spieles hatten die Damen einige Startschwierigkeiten. Durch ein paar krankheitsbedingte Ausfälle und somit einer Umstellung der Startaufstellung fanden die Damen nur schwer ins Spiel. Doch mit viel Kampfgeist konnte der SVF die Führung wieder übernehmen und gewann den ersten Satz mit 25:21.

Motiviert startete der SVF in den zweiten Satz. Doch durch einige Eigenfehler und ein fehlendes Durchsetzungsvermögen im Angriff konnten die Mädels wenig Druck ausüben. Der hoch motivierte Gegner aus Heuchlingen dagegen konnte Punkt für Punkt erzielen, dadurch die Führung übernehmen und gewann den zweiten Satz letztendlich mit 20:25.

Voller Elan starteten beide Mannschaft in den dritten Satz. Mit vielen langen Spielzügen und einem sehr engen Punkteverhältnis, konnte Heuchlingen mit einem sehr knappen 24:26 auch den dritten Satz für sich gewinnen.

Im vierten Satz stand es nun 2:1 für den Gegner. Doch die Mädels des SV Frickenhofen hatten die Hoffnung noch nicht verloren und starteten voller Überzeugung in den vierten Durchgang. Mit präzisen Aufschlägen und einem sauberen Spielaufbau, wurde der Gegner unter Druck gesetzt. Somit gelang es den Damen den Satz deutlich mit 25:10 für sich zu entscheiden.

Der Einzug in die Bezirkspokal Endrunde war nun zum Greifen nah. Im entscheidenden fünften Satz starteten der SVF zunächst sehr überzeugend und konnte in Führung gehen. Doch der Gegner aus Heuchlingen gab die Hoffnung nicht auf und erkämpfte sich die Führung zurück. Durch zu viele Fehler in der entscheidenden Schlussphase konnten sich die Damen nicht mehr durchsetzen und der TV Heuchlingen gewann mit 12:15 und hat somit den Einzug in die Endrunde geschafft.

Wir gratulieren dem TV Heuchlingen und wünschen viel Erfolg.

Am kommenden Samstag, den 14.03.2020, sind die SVF Damen nun beim Tabellenführer SV 1845 Esslingen zu Gast. Ziel wird es sein den dritten Tabellenplatz zu festigen. Kein leichtes Vorhaben wenn man bedenkt, dass sich Esslingen bisher lediglich dem TSV Bartenbach geschlagen geben musste. Spielbeginn ist um 15 Uhr in der Sporthalle Weil in Esslingen.

SV Frickenhofen: Viola Bauer, Lena Ebner, Philine Halbauer, Malin Kugler, Michaela Maile, Cindy Malbrich und Jenny Rosner