Wer ist online

Aktuell sind 827 Gäste und keine Mitglieder online

Volleyball 2. Mannschaft

Pokalaus in Runde 2 

Am 10.11.2021 trafen die Damen 2 des SV Frickenhofens auf ihren zweiten Pokalgegner. Zu Gast waren die A-Klasse Spielerinnen der Spielgemeinschaft Hussenhofen-Bettringen-Straßdorf.Leider schied der SVF nach einer 0:3 Niederlage aus dem Pokalwettbewerb aus.

Die Mädels des SVF starteten motiviert und konzentriert in den ersten Satz. Die Stimmung konnte hochgehalten werden und es kamen schöne Spielzüge zustande. Durch häufige Eigenfehler und bessere Angriffe der Gegner, welche von den Fehlern der Heimmannschaft profitierten, musste der erste Satz leider 18:25 abgegeben werden. Der zweite Satz startete ebenfalls gut, jedoch schlichen sich einige Leichtsinnsfehler ein und der Satz musste 18:25 abgegeben werden. Im dritten Satz wurde Mut und Stimmung nochmals aufgenommen.

Durch Annahmeprobleme konnte der Gegner im Angriff nicht genug unter Druck gesetzt werden. Nach schönen Spielzügen und einem dritten hart umkämpften Satz (19:25) mussten die Damen 2 sich 0:3 geschlagen geben.
 
Dennoch freuen wir uns auf die Revanche, die am 04.12.2021 um 14 Uhr beim Heimspiel ausgetragen wird. Wir freuen uns auf viele Zuschauer!
 
Es spielten: Lea Heinz, Hellen Hägele, Katharina Weller, Madeleine Joos, Lisa Presser, Sarah Wild, Leonie Bohn, Mara Munz, Stefanie Hägele, Kim Strenzl, Jacqueline Marks, Juli Arnold Trainerin: Heidi Rosner

 

 
 

 

Fünf Satz Krimi der Damen II

Am vergangenen Sonntag den 24.10.2021 spielten die Damen 2 des SV Frickenhofen ihr zweiten Auswärtsspiel. Zu Gast war man beim SG Schorndorf und trat in Minimalbesetzung mit 7 Spielerinnen an.

Trotz den personellen Engpässen starteten die Damen konzentriert und mit guter Stimmung in den Satz. Durch abwechslungsreiche Angriffe und stabile Annahmen konnte der erste Satz mit 25:21 gewonnen werden.

Beflügelt durch den Erfolg im ersten Satz konnten sich die Damen 2 in einem Spiel auf Augenhöhe auch im zweiten Satz durchsetzen und gewannen diesen mit 25:19.
Im dritten Satz wurde das Spiel immer ausgeglichener. Längere Ballwechsel, starke gegnerische Aufschläge sowie Angriffe brachten das Spiel auf ein hohes Niveau. Am Ende zogen die Damen des SV den Kürzeren und mussten den Satz mit 21:25 an den SG Schorndorf abgeben.

Im vierten Satz wollte man den Sack zumachen und mit drei Punkten nach Hause fahren. Jedoch behielt das Spiel sein Tempo sowie das Niveau auf Augenhöhe. Die Anstrengung der letzten drei Sätze wurden langsam bei den SV Mädels sichtbar, aber sie kämpften weiter und blieben am Ball. Am Ende hatte man zwei Matchbälle auf seiner Seite, konnte diese aber nicht nutzen. So musste der vierte Satz mit 26:24 an die SG Mädels abgegeben werden.

Nun Stand der erste Tiebreak der Saison an. Mit einem schlechten Start und einem 8:2 Rückstand wechselte man das letzte Mal die Feldseite. Nun hieß es kämpfen! Punkt für Punkt kämpfte der SV und kam immer näher die SG ran. Jedoch lag das Quäntchen Glück auf der Seite des SG Schorndorf. Sie gewannen den letzten Satz mit 15:12. Nach zweieinhalb Stunden stand das Ergebnis mit 3:2 fest. Die Damen 2 des SV Frickenhofen holen einen hochverdienten Punkt und versuchen an die positive Stimmung sowie den Kampfgeist im nächsten Spiel anzuknüpfen.

Es spielten: Juli Arnold, Leonie Bohn, Stefanie Hägele, Madeleine Joos, Mara Munz, Katharina Weller und Sarah Wild

 

Weiterer Sieg der 2. Damenmannschaft

Voller Selbstvertrauen nach dem ersten Sieg im ersten Saisonspiel reiste das Team der 2. Mannschaft
am Mittwoch den 13.10.nach Ellwangen. Die Ellwangerinnen waren Gastgeber in der ersten
Pokalrunde des Bezirkspokals Ost. Nach Anfangsschwierigkeiten kamen die Mädels immer besser ins
Spiel und entschieden den ersten Satz erst gegen Ende mit 25:19 für sich. Im zweiten Satz, in dem 5
andere Spielerinnen zum Einsatz kamen, dominierte wieder das Frickenhofer Team, lange
Ballwechsel, einige sehenswerte Angriffs- und Abwehraktionen bescherten die 2 : 0 Führung. Bis zum
22:17 sah der SVF wie der sichere Sieger aus, doch plötzlich passierte Fehler um Fehler - den
Gastgebern gelang alles , und so musste der Satz noch mit 25: 22 abgegeben werden. Der 4. Satz
gestaltete sich sehr ausgeglichen bis am Ende doch die Ellwanger Mädchen mehr Fehler machten
und Frickenhofen konzentriert den Satz und das Spiel zu Ende spielte. Somit zog man seit langer Zeit
mal wieder in die zweite Runde des Bezirkspokals ein.

SV Frickenhofen: Juli Arnold, Leonie Bohn, Katharina Weller, Sarah Wild, Mara Munz, Steffi Hägele,
Lisa Presser, Madi Joos, Lea Heinz, Kim Strenzel und Jaqueline Marks.

Erfolgreicher Saisonauftakt in Schwäbisch Gmünd

Am Samstag, den 09.10.2021 waren die Volleyball Damen II zum ersten Spiel der Saison beim DJK Schwäbisch Gmünd III zu Gast. Nachdem der erste Satz mit ausgeglichenem Spiel letztendlich mit 25:20 für die Frickenhofener Damen entschieden werden konnte, startete der zweite Satz zunächst etwas holprig. Der Rückstand von 3:7 zu Beginn konnte durch abwechslungsreiche Angriffe und gute Aufschläge mit 25:14 gewonnen werden. Im dritten Satz galt es an diese Leistung anzuknüpfen und die Führung von Beginn an aufrecht zu erhalten. Trotz den starken Aufschlägen der gegnerischen Mannschaft konnte die Abwehr die Bälle sicher nach vorne bringen und durch clevere Angriffe den letzten Satz schlussendlich mit 25:17 für sich entscheiden. Mit diesem erfolgreichen 3:0 blicken die Damen II voller Vorfreude auf die kommenden Spiele der Saison.

SV Frickenhofen: Juli Arnold, Leonie Bohn, Lea Heinz, Mara Munz, Stefanie Hägele, Sarah Hieber, Jacqueline Marks, Kim Strenzl, Sarah Wild 

 

SVF Damen 2 warten weiter auf den ersten Sieg

Autorin: Hellen Hägele

Am Sonntag, den 18. Oktober 2020, hatte die zweite Damenmannschaft des SV Frickenhofen ein Auswärtsspiel in Westhausen. Leider war der ehemalige A-Ligist eine Nummer zu groß und die Mädels mussten sich in allen drei Sätzen geschlagen geben.

Mit starken Anfangsschwierigkeiten verloren die Damen die ersten beiden Sätze deutlich. Die SV Damen hatten vor allem mit den Aufschlägen der Gastgeber große Probleme, weswegen das eigene Aufbauspiel nahezu unmöglich war. Doch der dritte Satz startete viel besser und motivierter. Nun kamen auch die Annahmen schön nach vorne, sodass ein gutes Zuspiel gelingen konnte. Starke Angriffe resultierten, die den Gegner unter Druck setzten. Leider konnten die Westhausenerinnen zum Ende des Satzes wieder ihre Stärken ausspielen und Frickenhofen verlor auch diesen Satz mit 22:25. Daher ging das Spiel mit 3:0 an die heimischen Damen des TSV Westhausen.

SV Frickenhofen 2: Leonie Bohn, Sara Hieber, Juli Arnold, Hellen Hägele, Kim Strenzl, Stefanie Hägele, Lea Heinz, Lisa Presser, Jacqueline Marks und Madeleine Joos

Trainerin: Heidi Rosner