Wer ist online

Aktuell sind 324 Gäste und keine Mitglieder online

Volleyball 2. Mannschaft

Pokal  aus für die zweite Volleyball Mannschaft

Autorin : Steffi Heinrich

 In der ersten Pokalrunde musste man in Ellwangen gegen deren 3. Mannschaft, die auch in der B-Klasse spielt antreten.

Die 2. Mannschaft hatte sich so viel vorgenommen- endlich mal ein Spiel gewinnen- immerhin wurde es wenigstens ein Satz. Und genau bei diesem Satz lief es so wie es sein soll- konzentriert spielen, Fehler vermeiden, Stimmung machen, Punkte sammeln. Nach dem der erste Satz mit 25:21 verloren ging, konnte man die vielen Fehler abstellen. Es folgte der bereits beschriebene 2. Satz, der souverän mit 25:12 gewonnen wurde. Wahrscheinlich unbewusst einen Gang zurückgeschaltet kehrte der SV zurück zur anderen Spielweise...ein Fehler nach dem anderen. Obwohl man sich immer wieder herankämpfte ging der Satz zu 22 verloren. Trotz einem denkbar schlechten Start im 4. Satz- ein 8 zu Null Rückstand-  schaffte das Team sich erneut heranzukämpfen, bevor wieder dem Gegner Punkte geschenkt wurden. Mit 25 : 19 und damit mit 3 : 1 ging dieses Pokalspiel an Ellwangen. Am 2. Satz hat man gesehen, dass die Mädels es können.

Vielleicht kommt der erste Sieg in Durlangen am nächsten Sonntag den 19.10.2014 beim 1. Auswärtsspiel.  Spielbeginn: 14.00 Uhr  

B-Klasse 2 Ost

Am Samstag, 4. Oktober findet das erste Heimspiel gegen die VfL Waiblingen

und den SC Korb statt. Spielbeginn ist um 13:30 Uhr in der Mehrzweckhalle

in Gschwend. 

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

 

Über zahlreiche Zuschauer und Fans freut sich das SV-TEAM!!!

 

 

Vorbereitungsturnier in jeder Hinsicht ein Erfolg

Autorin : Steffi Heinrich

Am vergangenen Wochenende organisierten die Volleyballerinnen des SV Frickenhofen ihr jährliches Volleyballturnier in der Mehrzweckhalle in Gschwend.

Nach anfänglichen zögerlichen Anmeldungen, konnte Abteilungsleiterin Stefanie Heinrich sowie Bürgermeisterin Rosalinde Kottmann doch am Samstag 10 Mannschaften in der Mehrzweckhalle in Gschwend begrüßen. Von B- bis A-Klasse waren aus allen Himmelsrichtungen Mannschaften angereist.

Die Mannschaften wurden in zwei Gruppen eingeteilt, die die Vorrunde auf zwei Spielsätze pro Spiel austrugen. Weiter ging es mit Überkreuzspielen bis hin zu den Platzierungsspielen. Ab der Zwischenrunde wurde auf 2 Gewinnsätze gespielt. Von Anpfiff des Turniers gegen 10:00 Uhr bis zum großen Finale gegen 18:30 Uhr, spielten alle Mannschaften konzentriert und verletzungsfrei. Die Stimmung war perfekt und so wurde bereits der Einzug ins Finale bei den Mannschaften schon lautstark gefeiert.

Die SVF Mädels hatten im ersten Spiel gegen Kernen 2 einen sehr holprigen Start, ehe das Team im 2. Satz doch zeigen konnte, was es dazu gelernt hatte. Gegen Oggenhausen folgte ein klares 2 : 0, ehe wieder im ersten Satz der Wurm drin war. Auch hier zeigten die Mädels im 2. Satz wieder, dass sie dieses Jahr weiter vorne mitspielen wollen in Ihrer B-Klasse. Gegen die DJK Schwäbisch Gmünd 3 konnte sich der SV nach einer knappen Niederlage im ersten Satz erneut im 2. Satz durchsetzen. Somit belegte man nach der Vorrunde ohne Niederlage einen tollen 2. Platz. Im Überkreuzspiel gegen den TSV Wasseralfingen, der eine Klasse höher spielt, hatte man sich viel vorgenommen, zog jedoch knapp mit 25 : 22 den Kürzeren. Wie verhext kam plötzlich keine Annahme mehr zum Zuspieler und das Spiel ging dann sehr schnell verloren. Somit traf man im kleinen Finale erneut auf Kernen 2, doch musste man sich gegen die VSG Kernen 2 mit 0 : 2 geschlagen geben. Im Finale standen sich der TSV Schlierbach und der TSV Wasseralfingen gegenüber, welches die Wasseralfinger mit 2 : 0 gewinnen konnten und somit als Turniersieger 2014 feststanden.

Die zweite Damen Volleyballmannschaft unter Trainerin Heidi Rosner, erkämpfte sich einen guten vierten Platz. Durch den großen Kader konnte Rosner viele Konstellationen ausprobieren und Schwachstellen im Spiel analysieren. Alle Mannschaften samt Trainer waren mit dem Turnierverlauf vollauf zufrieden.

Hier die ganze Tabelle:

1.      TSV Wasseralfingen

2.      TSV Schlierbach

3.      VSG Kernen 2

4.      SV Frickenhofen

5.      TSV Böbingen

6.      SG Untergruppenbach/Talheim

7.      DJK Schwäbisch Gmünd

8.      VBF Durlangen

9.      TSV Herbrechtingen

10.  RSV Oggenhausen

Wie jedes Jahr kann der SVF das Vorbereitungsturnier also als einen vollen Erfolg ansehen. Was nicht zuletzt auch unseren großzügigen Sponsoren zu verdanken ist. Ein großes Danke geht an unseren Hauptsponsor Firma Loesch in Gschwend. Außerdem danken wir Pantherfashion in Gschwend, Klingenmaier in Heuchlingen, DM Drogeriemarkt in Gaildorf, BARMER GEK in Schwäbisch Gmünd und bei der Gemeinde Gschwend. Wir bedanken uns auch noch einmal bei allen Helfern, beim Catering und beim Roten Kreuz.

SV Frickenhofen 2: Anna Gerschner, Stefanie Hägele, Lea Haas, Ann-Cathrin Hees, Madeleine Joos, Jule Kämmerling, Denise Mangelsdorf, Tamara Mürter, Lisa Rauser, Maren Schagemann, Julia Schneider, Theresa Tagscherer, Jacqueline Werner.

 

Trainerin: Heidi Rosner

Volleyball-Frauen des SV Frickenhofen 2 mit Saisonverlauf zufrieden

Quelle: SWP Rundschau Gaildorf 

Autorin : Steffanie Starz 

Trotz der Niederlage gegen den Tabellendritten VBF Durlangen ist man bei den Volleyball-Damen 2 des SV Frickenhofen mit dem Saisonabschluss in der B-Klasse 4 Ost zufrieden. Die Leistung stimmte.

Zum Abschluss der Volleyballsaison in der B-Klasse 4 Ost durften die Damen 2 des SV Frickenhofen ihr Können beim Tabellendritten VBF Durlangen unter Beweis stellen. Die Platzierungen in der Tabelle waren schon länger vergeben. Somit standen die SVF-Damen am letzten Spieltag nicht unter Druck. Die Gäste aus Frickenhofen starteten gut ins Spiel und zeigten gegen den Tabellendritten eine sehr gute Leistung. Lange ließ sich kein klarer Favorit erkennen. Die Motivation beider Teams war hoch und auch die Kampfbereitschaft förmlich zu spüren. Gegen den routinierteren Gastgeber unterstrich die junge Truppe des SVF, die diese Saison erstmals unter Trainerin Heidi Rosner spielte, ihre großartig Entwicklung. Das Potenzial der einzelnen Spielerinnen und auch der Wille wurden deutlich. Was noch fehlt, ist die Erfahrung, denn die Gäste konnten auch in diesem Spiel in den entscheidenden Situationen nicht punkten und mussten sich am Ende mit 24:26, 22:25 und 18:25 geschlagen geben. Trotz der Niederlage ist man beim SV Frickenhausen angesichts der großartigen Leistung zufrieden. Der SVF 2 freut sich auf die neue Saison 2014/15 - und hofft dabei wieder auf die Unterstützung der Fans. Bis zum Sommer will man beim SVF wöchentlich hart arbeiten, damit die junge Truppe noch mehr Routine in den Spielaufbau bekommt.

SV Frickenhofen 2: Stefanie Starz, Jacqueline Werner, Madeleine Joos, Anna Gerschner, Denise Mangelsdorf, Maren Schagemann, Lea Haas, Julia Schneider, Jule Kämmerling; Trainerin: Heidi Rosner

Den Meister zu Gast

Quelle: SWP Rundschau Gaildorf 

Autorin : Stefanie Starz 

Die Damen II des SV Frickenhofen hatten an ihrem letzten Heimspieltag in der Volleyball-B-Klasse mit Heuchlingen 2 den neuen Meister zu Gast.

Wie die SVF-Damen 1 in der Bezirksliga beim 0:3 gegen den TV Heuchlingen 1 hatten auch die Damen 2 des SV Frickenhofen bei ihrem letzten Heimspieltag in dieser Saison gegen den TV Heuchlingen 2 kaum was zu bestellen. Der Gast stand schon zuvor als Meister fest. Zweiter Gegner an diesem Tag war das Schlusslicht TSV Böbingen 2 - der größtmögliche Leistungsunterschied.

Gegen den TSV Böbingen 2 fand Frickenhofen 2 schnell ins Spiel und konnte rasch eine komfortable Führung herausspielen. Trotz einiger Eigenfehler spielten die Gastgeberinnen auf eine gute Level. Am Ende konnte das Spiel sicher mit 3:1 (25:22, 25:13, 22:25, 25:19) gewonnen werden.

Im zweiten Spiel des Tages stieg das Tempo stark an. Der neue Meister TV Heuchlingen legte ein hohes Tempo vor, doch die SVF-Damen konnten mithalten. Frickenhofen 2 brauchte etwas Zeit, um sich dem Spieltempo anzupassen. Dann bot sich den Zuschauern ein gutes Match. Satz um Satz wurde gekämpft und Punkt um Punkt kämpften sich die Gastgeber an den Meister heran. So musste der zweite Satz nur mit 19:25 abgegeben werden. Am Ende dominierte der TV Heuchlingen dann klar mit 3:0, doch die SVF-Volleyballerinnen konnten mit ihrer Leistung zufrieden sein. Man hatte dem Meister ein gutes Match geboten, was das Wichtigste war.

Zum Abschluss der Saison am kommenden Sonntag gibt es ein Wiedersehen mit dem TV Heuchlingen. Der Meister und die SVF-Damen 2 sind beim VBF Durlangen zu Gast. SV Frickenhofen 2: Stefanie Starz, Anna Gerschner, Jacqueline Werner, Lea Haas, Maren Schagemann, Denise Mangeldorf, Madeleine Joos, Stefanie Hägele.