Wer ist online

Aktuell sind 312 Gäste und keine Mitglieder online

Weihnachtsgruß 2015

Der SV Frickenhofen wünscht all seinen

Fans, Gönnern, Mitgliedern, Sponsoren, dem Partnerverein TSV Sulzbach-Laufen, dem DRK Ortsverein Mittelbronn- Frickenhofen, den Mitarbeitern der Gemeinde Gschwend, Hilde, für das Waschen der Trikots, den Landwirten, für das Bereitstellen von Parkmöglichkeiten sowie all den ehrenamtlichen Helfern und deren Familien ein schönes, erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

 

DANKE, für ein unvergessliches und spannendes Jubiläumsjahr, das ohne euch nur halb so schön und vor allem nur halb so erfolgreich gewesen wäre.

 

 

Bis zum nächsten Jahr! :)

Mit sportlichen Grüßen

 

SV Frickenhofen

 

 

 

Vorrundenabschluß der Aktiven Mannschaften

Beide Abteilungen stehen sehr gut mit den ersten Mannschaften da und können dieses Jahr noch ein Doppelaufstieg schaffen , wenn sie weiterhin so agieren wie bisher.

Bei beiden zweit Mannschaften kann man noch bis an den zweiten Tabellenplatz rankommen , wenn man seine alte Stärke abruft. 

Ein sehr großer Dank gilt an die mitreisenden Fans die weite Strecken auf sich nehmen um ihre Teams anzufeuern. Sie würden sich auch in der Rückrunde über tatkräftige Unterstützung freuen.

Fussball Aktive 

 

Fussball Reserve

 

Volleyball Damen I und II 

Drei Mann an einer Gitarre: Ausverkaufte Halle beim Gastspiel von „Eure Mütter“ zum 50-Jährigen des SV Frickenhofen

Autor : Dorothee Wörner

Quelle : Rems Zeitung 

Mit „Eure Mütter“ hat sich der SV Frickenhofen zum Jubiläum seines 50-jährigen Bestehens „feine Verwandtschaft“ in die Gschwender Mehrzweckhalle geholt. So fein die Gäste, gekleidet in seriöses Schwarz, so unfein der Titel des Programms.

„Nix da, Leck mich! Auf geht’s!“- nicht gerade Wohlklingendes brachten die drei „Mütter“ Andi Kraus, Don Svezia und Matze Weinmann als Geschenk zum runden Geburtstag auf die Bühne. Auf den ersten Blick scheinen beim Programmtitel nur die Satzzeichen einen gewissen Anspruch zu haben, dennoch warteten rund 800 „Verwandte“ in der restlos ausverkauften Halle auf die Komiker „Eure Mütter“. Diese erlebten im Verlauf des Samstagabends, dass sich bei den Protagonisten nicht nur ein erster Blick, sondern aufmerksames Zuhören bis zum letzten Wortspiel lohnt.
Der Vorsitzende des SV Frickenhofen, Andreas Stütz, begrüßte Besucher, die von der gesamten Frickenhofer Höhe, vom Remstal und aus Hohenlohe zur Veranstaltung gekommen waren. Nachdem das 50-Jährige im Sommer bereits bei einem Festabend mit Ehrung der Jubilare, Rückblick auf die Jahrzehnte und einem Jugendturnier gefeiert wurde, „Wollten wir nun noch etwas Besonderes für Junge und Junggebliebene bieten“, so Stütz. Die RZ berichtet am Montag über den Abend.

 

Danksagung des Vorstands

Eure Mütter in der Halle Gschwend! Der SVF bedankt sich bei Euren Müttern für das tolle Programm ! Vielen Dank auch an das tolle Publikum und die Stimmung ! Ihr wart spitze ! 
Ein großer Dank an Hannes Weller für die Organisation und auch an die zahlreichen Helfer ohne euch geht sowas nicht !

Uns hat es Spaß gemacht!

Gruß Andreas Stütz
1.Vorstand

 

An folgenden Tagen ist das Vereinsheim geöffnet:

Di. 03.11.2015

Borussia Mönchengladbach– Juventus Turin (20:45)

Konferenz (20:45)

Sa. 07.11.2015

Konferenz (15:30)

FC Bayern München  – VfB Stuttgart (15:30)

So. 08.11.2015

Borussia Dortmund  – FC Schalke 04 (15:30)

 

FC Augsburg – SV Werder Bremen (17:30)

Fußbälle und Sporttaschen

Quelle und Autor : SWP Rundschau Gaildorf 

Der Sportverein Frickenhofen konnte sich kürzlich über eine Geldspende in Höhe von 750 Euro von der Raiffeisenbank Mutlangen freuen. Mit dem Geld wurden vom Verein Fußbälle und Sporttaschen angeschafft.

Der Sportverein Frickenhofen konnte sich kürzlich über eine Geldspende in Höhe von 750 Euro von der Raiffeisenbank Mutlangen freuen. Mit dem Geld wurden vom Verein Fußbälle und Sporttaschen angeschafft. Wolfgang Nuding, Repräsentant der Ortsbank Frickenhofen, übergab symbolisch den Spendenscheck an Ulrich Schmelzle, 2. Vorstand des SV Frickenhofen.

Nochmals auf diesem Weg ,  ein riesen großes DANKESCHÖN !!!