Wer ist online

Aktuell sind 328 Gäste und keine Mitglieder online

Aus einem Jux ist ein Volksfest geworden

Quelle : SWP Rundschau Gaildorf 

Autorin : Brigitte Hofmann

"Dann machen wir halt einen Almabtrieb", hatte Karl Wahl vor 16 oder 17 Jahren vorgeschlagen. Was eigentlich als Jux und Tollerei gedacht war, hat sich zu einem richtig großen Volksfest ausgewachsen.

Ein Wurm von annähernd 20 Gruppen schlängelte sich den Hang hinunter. Musiker, Radfahrer, Dirndlmädchen, Burschen mit Sensen und Rechen, ein Drehorgelspieler, Frauen mit kleinen Handwägelchen oder Männer auf großen Schleppern mit lustigen Anhängern dran. Und wie es sich für einen Almabtrieb gehört, natürlich eine Kuh. Zur Erinnerung an die Fußball-WM war sie geschmückt in Schwarz-Rot-Gold. "Wir tragen den vierten Stern ins Tal", so lautete der Titel, und damit hatten die Fußballmädchen natürlich alle Chancen, als schönster Umzugswagen prämiert zu werden. Allerdings hatten sie starke Konkurrenz von Seiten der Fußballaktiven, sind sie doch souverän Meister geworden und aufgestiegen. Alle möglichen Früchte des Herbstes wurden ins Tal befördert oder unterwegs im Volk verteilt. Bonbons, Käse, Krapfen, aber auch Most und Schnaps fanden dankbare Abnehmer. Ganz bescheiden stand Karl Wahl am Straßenrand und betrachtete sich das Geschehen. "Das ist nicht mehr normal", so sein Kommentar in Anbetracht des Besucheransturms im Vereinsheim oder auf dem Freigelände.

Danke!!

Autor : Webmaster Thomas Bilger 

Der SV Frickenhofen möchte sich gerne bei den ganzen Leuten und Wagenbauern bedanken , bei den Helfern und Organisatoren die unser Fest von Jahr zu Jahr immer größer werden lässt. Ein besonderer Dank gilt an die Landwirten die uns ihre Wiesen als Parkfläche überlassen.

Mit so einem Publikum wie euch freuen wir uns schon aufs nächste Jahr , wenn es wieder heißt Almabtrieb in Frickenhofen.

Bilder des Events könnt ihr in unserer Galerie oder auf Facebook sehen.

 

Nachruf Steelcase Cup 2014

Der SV Frickenhofen bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften und deren Betreuer, bei den zahlreichen erschienen Zuschauern und Gästen. Bei allen Helferinnen und Helfer, Grundstücksbesitzern und Anliegern, bei der DRK Ortsgruppe Mittelbronn-Frickenhofen, Kuchenspendern, Schiedsrichter und allen, die zum Gelingen dieses hochbeachteten Turniers beigetragen haben.

Auch bedanken wir uns bei allen Sponsoren:

Beim Namensgeber und Hauptsponsor Fa. Steelcase AG in Durlangen, EJ. Reinigungssysteme, Gaildorf; Landmetzgerei Klaus Schneider, Gschwend-Hagkling; Beitelbeck Thomas, Erdbewegungen, Frickenhofen; Weigle Martin, Schreinerei-Möbelwerkstätte, Ruppertshofen; Bauer, Transsporte Mittelbronn; Müller Roland, Zimmerei-Dachdeckerbetrieb Mittelbronn; Maier Dietmar, Land-Forst-Gartentechnik, Mittelbronn; Gerüstbau Werner Weimer Mittelbronn; Gerüstbau Rosner, Frickenhofen, Fertighaus Weiss, Oberrot-Scheuerhalden; Bauer Peter, Bau-Fenstermontage, Wimberg; Pokal Sturm, Frickenhofen; Elektro Sturm, Frickenhofen; Raiffeisenbank Mutlangen, Ortsbank Frickenhofen; Hr. Walter Hees; Karosseriebau Werner Kelldorfner, Gschwend; Kronnen Apotheke, Gschwend; Fanclub „Freunde des 1. FC Nürnberg“, Frickenhofen – Mittelbronn; Reimer & Grau, Gschwend; Äger Handling, Sulzbach-Laufen; Erwin Vaigle Transporte GmbH, Gaildorf; Schuppert Seniorenheimat, Gschwend; Stütz Michael, Elektrobedarf, Gschwend; Optik Köger, Gschwend; Quarzsandwerk Lang, Gschwend; Rosenrot, Rosen und Geschenkartikel, Gschwend; VR Bank Schwäbisch Hall – Crailsheim, Gschwend; Med. Fußpflege Monika Fechner, Gschwend-Mittelbronn; Versicherungsbüro Engelfried & Lindauer, Gschwend; Steuerberater Schneider, Waibel, Ziegele Gschwend; Cafebäckerei, Wirth Siegfried, Gschwend; Kocher-Plastik, Maschinenbau, Sulzbach-Laufen; Haas Gerhard, Bauunternehmen, Sulzbach-Laufen; Kolb Sägewerk GmbH & Co. KG, Ruppertshofen; Manfred Wahl GmbH, Gschwend; Walter Formenbau und Kunststofftechnik GmbH, Sulzbach-Laufen; Moll Walter, Elektroinstallation, Sulzbach-Laufen; Gustav Knödler Getreidemühle Gschwend; Lammbrauerei Kunz, Untergröningen; Kiemele Eugen, Bauern und Technik Museum, Seifertshofen; Autohaus Erich Pape Spraitbach; Sporthaus Klingenmaier, Heuchlingen; Mugele, Verpackungstechnik, Iggingen; Steuerberater, Matthias Förstner Schwäbisch Gmünd; TILA, Tiefkühlkost Plüderhausen; Kreissparkasse Ostalb, Aalen; Gasthaus Krone, Fichtenberg; Kuders Gartenparadies, Frickenhofen; Kochertal-Apotheke, Sulzbach-Laufen; Ofen Bohn, Gaildorf – Unterrot; SBG Steuerberatungsgesellschaft Gschwend – Seelach; Hinderberger, Norbert, Ausbausysteme Gschwend – Mittelbronn; Willi Wild, WGV Versicherung, Sulzbach-Laufen; Kaufhaus Schneider „nah und gut“ in Gschwend;

 

Liebe Mitglieder und Freunde, bitte beachten Sie bei Ihren nächsten Unternehmungen und Einkäufen unsere Spender, da die Durchführung eines Turnieres dieser Größenordnung ohne diese Unterstützung nicht möglich wäre.

SVF-Kinderfreizeit 2014 ein voller Erfolg

Am vergangenen Freitag, den 15. August 2014, drehte sich im Waldstadion des SV Frickenhofen alles um Spiel, Spaß und gute Laune. Nur das Wetter spielte nicht ganz mit: kalt und regnerisch zeigte sich der Freitagmittag und so musste eigentlich Geplantes umdisponiert werden. Dem Wetter zu trotze fanden sich dennoch 17 tapfere „Schatzsucher“ um 14 Uhr am Vereinsheim ein. Nachdem die Kinder begrüßt und kleine organisatorische Dinge geklärt wurden stand mit dem Stationenlauf der erste Programmpunkt an. In kleinen Gruppen und zusammen mit einem Betreuer ging es dann eifrig von Station zu Station. Dabei wurde neben Geschick und Köpfchen zur Freude einiger Jungs auch der Umgang mit dem Fußball beim Elfmeterschießen und dem Jonglieren geprüft. Die Ergebnisse der zwölf Stationen wurden auf einem Laufzettel festgehalten, wollte man schließlich am Ende des Tages auch einen Sieger küren. Nachdem jede Aufgabe von den Gruppen erfolgreich gelöst wurde ging es nach einer kurzen Verschnaufpause auf Schatzsuche. Mit Hilfe von diversen Hinweisen und zu lösenden Aufgaben startete man vom Vereinsheim aus in Richtung Rappenhof. „Ihr seid ganz nah dran ...“ hieß es auf der letzten Hinweiskarte und so gab es kein Halten mehr: die Kinder stürmten los und die Schatzkiste wurde umjubelt gefunden. Anschließend machte man sich zufrieden auf den Heimweg, wo bereits ein Lagerfeuer und leckere Würstchen zum Grillen einluden. Den Hunger gestillt bestand dann nochmals die Möglichkeit zum Kicken und Spielen. Auch der Schatz, der sich als eine Vielzahl von süßen Leckereien entpuppte, wurde an alle verteilt und als „Nachtisch“ genüsslich verzehrt.

 

Wir bedanken uns bei allen Organisatoren und Helfern, die diesen gelungenen Tag auf die Beine gestellt haben.

 

Neue Auswechselbank 

Ab sofort schmückt eine neue Auswechselbank das  Waldstadion für unsere Kicker des  SV Frickenhofen.

Danke an die Helfer und Spender die dies möglich gemacht haben.

Bank unterstützt Vereins-Jugendarbeit

Quelle : SWP Rundschau Gaildorf

Die Ortsbank Frickenhofen der Raiffeisenbank Mutlangen, die heuer ihr 125-jähriges Bestehen feiert, konnte die Jugendarbeit des SV Frickenhofen mit einer Spende von 250 Euro unterstützen.

Die Ortsbank Frickenhofen der Raiffeisenbank Mutlangen, die heuer ihr 125-jähriges Bestehen feiert, konnte die Jugendarbeit des SV Frickenhofen mit einer Spende von 250 Euro unterstützen.

Wolfgang Nuding, Repräsentant der Bank, übergab den Spendenscheck

an Ulrich Schmelzle, den zweiten Vorsitzenden des SV Frickenhofen.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die Spende.