Wer ist online

Aktuell sind 274 Gäste und keine Mitglieder online

Jugendvolleyball U 18

Unsere aktuelle Jugend U15

U 17 Volleyballerinnen kämpfen sich durch den letzten Spieltag

Autorin: Sabine Leipold

Zum letzten Spieltag am 28 April der U17 Kleinfeldrunde mussten die Spielerinnen des SVF aufgrund von Konfirmationen und des Pokalfinales der Damen erneut ohne Trainer und vor allem in unbekannter personeller Konstellation antreten. Dankenswerterweise hatte sich jedoch ein Elternteil bereit erklärt die Mädels zu betreuen. Im ersten Spiel trafen die Mädels von der Ostalb gleich auf den Gastgeber SC Korb. Nun hieß es ins Spiel und sich als Team zu finden. Dies gelang erst nach und nach, sodass aufgrund zahlreicher Aufschlagfehler und Fehlern in der Annahme dieses Spiel mit 25: 17 und  25: 23 verloren ging. Dies zog sich auch in das nächste Spiel gegen die TSV Neckartailfingen. Zwar waren die Frickenhofenerinnen spielerisch deutlich besser als der Gegner, doch konnten machten sie zu viele Aufschlagfehler, somit ging der erste Satz knapp mit  26:24 und der zweite etwas deutlicher 25:21 verloren. Im dritten Spiel des Tages trafen die Mädels dann auf den starken TTV Dettingen Teck. Dieser dominierte  durch druckvolle und schnelle Aufschlagserien das Spiel. Dennoch kämpften die Mädels des SVF, zeigten spielerisch eine super Leistung und gaben nicht auf auch wenn die Sätze am Ende mit 25:13 und 25:15 wieder verloren gingen. Das letzte Spiel des SV Frickenhofen in der U17 Kleinfeldrunde gegen den TSV Bartenbach brachte dann endlich auch einen Sieg. Die Mädchen spielten gut zusammen und setzten den Gegner mit konstanten und guten Aufschlägen unter Druck, sodass sie mit 25:17 und 25:14 gewannen.

 

Für den SVF spielten: Theresa Berroth, Sara Förstner, Mara Munz, Fiona Schmid

Viel Spaß beim 3.Spieltag der U17

Am Sonntag, den 15.4.2018 mussten die U17 Volleyballerinnen in minimaler Besetzung zum Auswärtsspieltag nach Dettingen an der Teck reisen.

Autorin: Sabine Leipold

Nach der langen Anfahrt hatten die Mädels gleich das erste Spiel gegen den TSV Schmieden 2. Da man nur mit 4 Spielerinnen angereist war und in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt hatte, dauerte es etwas bis der SVF ins Spiel fand.Auch waren es lange Spielzüge, weil der Gegner gut in der Abwehr stand und die Mädchen den Ball nicht auf dem gegnerischen Boden unterbringen konnten. Trotz des am Ende deutlichen Punktestandes gegen den SVF (0:2; 10:25; 11:25) war es vom spielerischen gesehen ein tolles Spiel. Nach einer Schiedsrichterrunde ging es für den SVF ins zweite Spiel des Tages. In diesem traf man auf den TSV Dettingen, ein altbekannter und vor allem technisch starker Gegner. Nun drehten die SVF-Mädels auf und zeigten in einem tollen Spiel, was sie alles können. Auch wenn auch dieses Spiel verloren ging (0:2; 7:25; 13:25) zeigten die Mädchen doch, dass die auf einem guten Wege sind. Im dritten Spiel des Tages hieß der Gegner TB Cannstatt. Trotz erneut guter spielerischer Leistung wollte sich das Punktekonto auf Frickenhofener Seite einfach nicht füllen und der erste Satz ging erneut verloren. Doch die Mädchen gaben nicht auf und nahmen sich fest vor den zweiten Satz für sich zu entscheiden. Sie spielten die Bälle klug ins gegnerische Feld und alle 4 hatten gute Aufschläge.  Doch der TB Cannstatt hielt dagegen. So wogte der Spielstand lange hin und her und trotz einer guten Aufschlagserie von Hellen Hägele und sehr guten Annahmen von Theresa Berroth konnte sich der SVF absetzen und gewann am Ende den  zweiten Satz. (1:1 17:25; 25:21)

 

Obwohl am Ende des 3.Spieltages nur ein Siegpunkt nach Frickenhofen ging, hatten die Mädels viel Spaß und zeigten auch in der ungewohnten Besetzung, dass sie egal in welcher Konstellation zusammenspielen und tolle Spielzüge zeigen können. Ein großes Dankeschön auch den mitgereisten Betreuerinnen Sarah Wild und Leonie Bohn, die an diesem Relegationswochenende der SVF Damen das Trainerteam durch ihren Einsatz deutlich entlasteten und am Spielfeldrand für tolle Stimmung sorgten.

Es spielten: Theresa Berroth, Hellen Hägele, Mara Munz, Alisa Wolf

Betreuerinnen: Leonie Bohn, Sarah Wild

1.Spieltag der U17 in Ellwangen

Autorin: Sarah Rosner

Am vergangenen Sonntag startete nun auch die Kleinfeldrunde für unsere U17. 

Im 1. Spiel traf der SVF gleich gegen die spielstarke Mannschaft aus Mutlangen. Nach dem der 1. Satz noch 21:25 verloren wurde, zeigten die Mädels im 2. Satz tolle Spielzüge und erkämpften sich mit 25:23 zurecht das 1:1 Unentschieden. 

Im 2. Spiel konnte man der Heimmannschaft aus Ellwangen nicht viel entgegensetzen und man musste sich 2:0 geschlagen geben. 

Nach einer kurzen Pause stand man nun dem TSV Bartenbach gegenüber. In diesem Spiel war der SVF von Beginn an überlegen. Es resultierte ein 2:0 Sieg, bei dem wieder alle Spielerinnen zum Einsatz kamen. 

Es spielten: Alisa Wolf, Fiona Schmid, Lea Hägele, Lea Heinz, Sara Förstner und Theresa Berroth

Der nächste Spieltag findet am 17.03.18 zuhause um 15 Uhr in der Mehrzweckhalle in Gschwend statt.

 

Großer Jugendheimspieltag beim SV Frickenhofen

Autorin: Sabine Leipold

Am vergangenen Sonntag, den 14.01.2007 waren die U18 Großfeldmannschaft sowie die U12 Kleinfeldmannschaft des SV Frickenhofen Gastgeber bei ihren jeweiligen Spieltagen. Im Kleinfeldbereich sagte noch am Morgen eine Mannschaft kurzfristig ab, sodass der Turniermodus geändert und nun jeder gegen jeden gespielt wurde. In der ersten Runde hatten die Gastgeberinnen noch spielfrei und fungierten als Schiedsgerichte. Diese wichtige Aufgabe nahmen sie wie immer sehr ernst und führten sie gekonnt durch. In der zweiten Spielrunde hieß der Gegner dann TSV Birkach 1. Die Mädchen fanden gut ins Spiel und dominierten den Spielverlauf deutlich. Auch wenn nicht alle Aufschläge gelangen, gewann man doch beide Sätze (25:19; 25:18) und die anfängliche Nervosität legte sich schnell. Die Freude darüber war riesengroß, hatten die Gegner doch starke Aufschläge von oben. Nach einer gemeinsamen Stärkungspause aller Teams ging es dann in die dritte Spielrunde. Dort trafen die Mädchen von der Ostalb auf den SV 1845 Esslingen. Das zunächst einfach zu spielen geglaubte Match gestaltete sich zu einem Nervenkrimi, in welchem die Führung permanent wechselte. Beide Teams hatten starke Aufschläge und  es kamen schöne lange Spielzüge zustande. Im ersten Satz behielt der SVF die Nerven und gewann diesen mit 25:23, den zweiten musste man dann jedoch in der Satzverlängerung 27:25 abgeben. Dritter Gegner des Tages war der TSV Wernau. In dieser Begegnung kam zum hohen spielerischen Einsatz und den tollen Bällen des SVF auch noch etwas Glück hinzu, denn für den TSV war es das vierte Spiel infolge und dementsprechend schon die Konzentration abgeschwächt. Diesen Vorteil nutzten die Frickenhofener Mädels gekonnt und setzten den technisch starken Gegner mit ihren Aufschlägen so unter Druck, dass diesen nur schwer ihr eigener Spielaufbau gelang. Am Ende gewann der SVF mit  25:11 und 25:19. Im letzten Spiel des Tages traf man auf den TSV Birkach 2. Schon im gesamten Turnierverlauf hatte sich herauskristallisiert, dass diese Mannschaft noch sehr mit den Grundtechniken beschäftigt war. So konnten am Ende auf Frickenhofener Seite nochmals alle Mädchen eingesetzt werden. In einer tollen Teamleistung  wurden beide Sätze mit 25:6 und 25:17 gewonnen. Damit holten sich die Mädels mit ihrer tollen Leistung den Turniersieg für diesen Spieltag.

Abschlusstabelle der Zwischenrunde 1:

1.SV Frickenhofen (7 Punkte)

2. TSV Wernau (4 Punkte; 174:173 Bälle)

3.TSV Birkach 1 (4 Punkte; 176:181 Bälle)

4.SV 1845 Esslingen (3 Punkte)

5.TSV Birkach 2 (2 Punkte)

6. SpVg Feuerbach (nicht angetreten)

Der nächste und letzte U12 Spieltag findet am 27.01.2018 statt, der Ausrichter steht noch nicht fest.

 

Für den SVF spielten: Benita Baum, Anny Sterle, Alexandra Weller, Franziska Weller

 

Trainerinnen: Gabi Joos und Sabine Leipold

Letzter Spieltag Volleyball U18

Autorin: Sarah Rosner

Am Sonntag, den 14.01.2018 stand für die Mädels der U18 der letzte Spieltag an. Mit dem Willen heute endlich das erste Spiel zu gewinnen startete die Mannschaft gegen den TSV Ellwangen ins Spiel.

Gleich im ersten Satz wurde der Kampfgeist belohnt. Mit 27:25 ging dieser an den SVF. Leider passierten im darauffolgenden Satz einige Fehler mehr, so dass dieser mit 16:25 an Ellwangen ging. Nun musste der Tiebreak entscheiden. Nach einer super Aufholjagd des SVF's konnte ein 3:7 Rückstand am Ende auf ein 15:12 gedreht werden. Mit großer Freude wurde nun der 1. Sieg umjubelt. 
Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den TV Heuchlingen. 
Beide Mannschaften spielten zu Beginn auf Augenhöhe, doch leider schlichen sich in beiden Sätzen zum Ende hin viele Unkonzentriertheiten und Eigenfehler beim SVF ein. So dass eine 2:0 Niederlage resultierte. Diese schmälert aber den Erfolg und vor allem die Freude über den ersten Sieg keineswegs. 

Es spielten: Juli, Lisa, Lea, Hellen, Katharina, Mara, Sara, Maja, Ellena, Cora, Lea und Kaja