Wer ist online

Aktuell sind 430 Gäste und keine Mitglieder online

Jugendvolleyball U15

Durchwachsener Start für die Nachwuchsvolleyballerinnen des SVF

Autorin: Sabine Batema

Bei ihrem Heimspiel (9.2.2020) starteten die SVF Mannschaften verhalten und mit großem Respekt in die U 15 Runde, galt es doch erstmals das erst vor kurzem neu erlernte Spielsystem in die Praxis umzusetzen.

Besonders hart traf es den SVF 2, der zudem mit dem TSV Ellwangen im ersten Spiel auf den wohl stärksten Gegner der Vorrunde traf. Hinzu kam, dass die Frickenhofener Spielerinnen überwiegend dem jüngeren Jahrgang angehören bzw. z.T. sogar zwei oder drei Jahre jünger sind und einige Spielerinnen krank bzw. angeschlagen waren. Daher gingen die ersten Spiele verloren. Doch auch wenn die Ergebnisse es so nicht wiederspiegeln, war bei beiden SVF Mannschaften ein deutlicher Leistungssprung im Vergleich zur U14 Runde zu sehen. Die Mädels waren motiviert und zeigten tolle Spielzüge. Auch die Aufschläge von oben gelangen meist und die Umstellung auf das neue Spielsystem erfolgte reibungslos. Insgesamt konnten die vielen Zuschauer in der Gschwender Mehrzweckhalle spannende Spiele mit hart umkämpften Bällen sehen. Wie immer war die Stimmung bestens und der SVF präsentierte sich als viel gelobter Gastgeber. Dabei wurde wieder einmal deutlich, dass es für die heimischen Volleyballerinnen der Jahrgänge 2006-2009 nicht von Bedeutung ist, in welchem der beiden Teams man spielte. Man feuerte sich gegenseitig an und freute sich über jeden Punkt einer jeden Spielerin. Es hat sich ein starkes Gesamtteam gefunden, dass sich nun auf die folgenden Spieltage freut.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Sp.-Nr.

Team A

Team B

Ort/Ergebnis

1

SV Frickenhofen 2

TSV Ellwangen

0:2 (16:25, 9:25)

2

SV Frickenhofen 1

TV Heuchlingen

1:1 (25:21, 16:25)

7

SV Frickenhofen 2

DJK Schwäb. Gmünd 1

0:2 (17:25, 21:25)

8

SV Frickenhofen 1

DJK Schwäb. Gmünd 3

1:1 (25:14, 11:25)

13

DJK Schwäb. Gmünd 1

SV Frickenhofen 1

2:0 (25:10, 25:16)

15

SV Frickenhofen 2

DJK Schwäb. Gmünd 2

0:2 (15:25, 19:25)

16

SG MADS Ostalb

SV Frickenhofen 1

2:0 (25:13, 25:8)

18

TV Heuchlingen

SV Frickenhofen 2

0:2 (11:25, 8:25

Für den SV Frickenhofen spielten:

Benita Baum, Isabell Baumann,  Leni Braun, Jana Emerich, Hanna Hägele, Sina Heppes, Mia Krauter, Clara Pluntke, Clara Rohleder, Martha Schiek, Alexandra Weller, Franziska Weller

Trainerinnen: Sabine Batema und Gabi Joos

Weiter geht es am:

7.3.2020  mit U13 (Jhg.2008 und jünger) in Eislingen an der Fils

                mit U17 (Jhg. 2004 und jünger) in Mutlangen

8.3.2020  mit U15 (Jhg 2006 und jünger) in Ellwangen an der Jagst

U 15 Spieltag vor heimischer Kulisse

Nachdem die U14 Spielrunde der Nachwuchsvolleyballerinnen des SV vor Weihnachten mit einem erfolgreichen 2. und 5. Platz in der Endrunde abgeschlossen wurde, geht es für die Mädels nun mit der U15 Kleinfeldrunde weiter. Mit 2 Teams wird der SVF in dieser am Start sein. Die ehemaligen U14 Ballkünstler werden nun von älteren Spielerinnen und Neuzugängen ergänzt. Daher sollen in dieser Runde Erfahrungen gesammelt, ein neues Spielsystem eingeführt, sowie auf die nächste Saison vorbereitet werden.

Los geht es am So ,9.2.2020 um 10.30 Uhr vor heimischer Kulisse in der Mehrzweckhalle in Gschwend. Hallenöffnung ist 1 Stunde früher. Die Mädels freuen sich über tatkräftige und lautstarke Unterstützung. Sie wollen spannende Spielzüge zeigen und möglichst viele Punkte sammeln.

Volleyball U15 vom 23.März

Autorin: Sabine Leipold

Auch die U 15 Volleyballerinnen der Jahrgänge 2005 und 2006 spielten bereits den 2.Spieltag in ihrer 4:4 Kleinfeldrunde. Diese Mädchen trainieren erst seit kurzem zusammen und werden von jüngeren Spielerinnen verstärkt. Nach 3 Niederlagen und einem Sieg am ersten Spieltag, war das Ziel am zweiten Spieltag gut zu spielen und möglichst viele Punkte einzufahren. Im ersten Spiel des Tages hatte man gleich den schwersten Gegner und musste trotz hart umkämpfter Bälle und tollen Spielzügen eine deutliche Niederlage einstecken. Im zweiten Spiel gegen den TSV Ellwangen 1 konnte sich keine der Mannschaften so richtig absetzen, die Führung wechselte beständig. Am Ende hatte jedoch der SVF das Glück auf seiner Seite und gewann beide Sätze mit 25:23. Auch im dritten Spiel des Tages konnte ein Sieg mit nach Hause genommen werden, sodass die Mädels ihre Vorrundenspieltage mit einem 5.Platz beenden konnten und nun gespannt sind, in welche Platzierungsrunde sie für die Spieltage 3 und 4 rutschen.

 

Es spielten: Katerina Zimmermann,  Franziska Weller, Alexandra Weller, Clara Rohleder, Michelle Krämer, Mia Krauter, Judith Görner

Trainiert und betreut werden die Kleinfeldmannschaften von Gaby Joos, Heidi Rosner, Sabine Leipold, Leonie Bohn und Sarah Wild

U13 und U15 Volleyballerinnen des SVF beenden ihre jeweiligen Runden vor heimischer Kulisse

Am Samstag, den 28.04.2018 fand in der Gschwender Mehrzweckhalle wieder einmal ein Großevent des Frickenhofener Jugendvolleyballs statt.

Autorin: Sabine Leipold

Da sowohl bei der U13 als auch bei der U15 zwei große Endrunden ausgespielt werden mussten und es bei etlichen Mannschaften beider Runden zu Betreuungsengpässen gekommen wäre, hatte die Staffelleiterin im Vorfeld entschieden beide Spieltage beim SVF stattfinden zu lassen. Daher machte die U13 bereits morgens um halb zehn den Auftakt. In spannenden Spielen kämpften hier die Jugendmannschaften des TSV Bernhausen 1+2, de7s SC Weiler/Fils 1+2, der TG Nürtingen 1+2, des TB Neuffen sowie der Gastgeber SV Frickenhofen um die Plätze 26-31. Im ersten Spiel des Gastgebers hieß der Gegner TG Nürtingen 1. Dieser war eigentlich für eine bessere Endrunde platziert gewesen,  zog jedoch aufgrund der benannten Betreuungsschwierigkeiten in diese Endrunde zurück. Dementsprechend wenig hatte der SVF den starken Aufschlägen und dem kämpferischen Zusammenspiel entgegenzusetzen. Erschwerend kam hinzu, dass die Mädchen noch sehr müde und unkonzentriert waren, sodass dieses Spiel deutlich mit 6:25 und 13:25 verloren ging. Auch im zweiten Spiel des Tages benötigten die Mädchen eine Weile bis sie ins Spiel fanden. Zudem wollten die Aufschläge so gar nicht über das Netz oder ins gegenerische Feld gehen. Erst eine klare Ansage in der Auszeit sowie ein Wechsel brachte den Aufschwung und ließ den SVF am Ende auf 23:25 an den Gegner TSV Bernhausen 1 heranrücken.  Im zweiten Satz dominierten die Mädchen von der Ostalb dann das Geschehen und gewannen diesen mit 25:20. Somit endete das Spiel 1:1. Das letzte Spiel dieser U13 Runde wurde sowohl vom SVF als auch vom SC Weiler/Fils hart umkämpft. Im ersten Satz hatten stets die Gastgeberinnen die Nase etwas vorne und konnten sich zum Ende des Satzes hin einen Vorsprung ausbauen. Allerdings wähnte man sich schon zu sicher und machte unnötige Fehler, die der Gegner gekonnt für sich nutzte, sodass es zum 23:23 Einstand kam. Nun flatterten auf Frickenhofener Seite die Nerven und der SC Weiler/Fils 1 entschied diesen Satz mit 25:23 für sich. Ähnlich sah es im zweiten Satz aus, hier führte der SVF mit über 10 Punkten und brach dann wiederum völlig ein, sodass auch dieser am Ende mit 25:22 an den SC und somit 0:2 verloren ging. Jedoch konnten alle Mädchen eingesetzt werden und es zeigte sich wiederum ein tolles Team mit viel Freude am Volleyball. Nach einer kurzen Siegerehrung, bei der sich alle Mannschaften über eine Urkunde und ein Päckchen Gummibären freuten, ging es nahtlos am frühen Nachmittag mit dem Turnier der U15 weiter. Während der SVF 1 am Morgen bereits den 5.Platz in dieser Runde auswärts eingespielt hatte, ging es zuhause für den SVF 2 noch um die Plätze 25-30. Auch hier waren die Mannschaften z.T. aus dem Reutlinger Raum angereist. Ebenfalls hatte der SVF 2 mit personellen Schwierigkeiten zu kämpfen, sodass, um überhaupt spielfähig zu sein, zwei Mädchen der U13 aushelfen mussten. Diese hatten noch nie zuvor 4 gegen 4 gespielt und daher gehörigen Respekt. Daher mussten sich die Spielerinnen im ersten Spiel gegen die VSG Kernen erst zusammenfinden. Während die Kleinen super ins Spiel fanden, kämpften die eigentlichen U15 Spielerinnen mit ihrer Konzentration und dem Druck der Führungsrolle. Deswegen hatte die VSG Kernen leichtes Spiel und gewann den ersten Satz mit 15:25. Im zweiten Satz besann sich der SVF seines Könnens und holte das 1:1 mit dem Satzsieg von 25:23. Ein ähnliches Bild zeigte sich im zweiten Spiel gegen die TG Nürtingen 2. Während man den 1.Satz deutlich mit 25:16 gewann, war man im zweiten Satz wieder so abgelenkt und auf die Zuschauer fokussiert, dass man diesen mit 16:25 verlor. Erneut stand es 1:1. Im dritten Spiel traf man auf den TSV Ellwangen, den man bereits gut kannte. In einem spannenden Spiel konnte man sich am Ende leider nicht durchsetzen und verlor mit 22:25 und 15:25. Somit erspielte sich der SVF 2 am Ende den 26.Platz.

Auch hier gab es eine kleine Siegerehrung mit Urkunden und Gummibärchen für alle Teilnehmer. Alle Mannschaften der U13 als auch der U15 lobten den Gastgeber und die tolle Halle sehr, sodass es für den SVF zwar ein anstrengender aber rundum gelungener Abschluss der Jugendrunden war.

Für den SVF waren im Einsatz:

U13 Spielerinnen:

Franziska Weller, Alexandra Weller, Anny Sterle, Martha Schiek, Clara Rohleder, Mia Krauter, Benita Baum, Emma Bänsch

Trainerin: Sabine Leipold

U15 Spielerinnen:

Juli Arnold, Mia Krauter, Mara Munz, Franziska Weller, Katerina Zimmermann

Trainerinnen: Nicki Kurz, Sarah Rosner

Turnierorganisation U13 und U15: Sabine Leipold

 

U 15 Volleyballerinnen des SVF 2 mit Minimalbesetzung unterwegs

Autorin: Sabine Leipold

Aufgrund der Relegation der Damen 1 des SVF Frickenhofen mussten die Nachwuchsvolleyballerinnen der U15 ohne Trainer zu ihrem Auswärtsspieltag nach Kernen geschickt werden. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an die beiden betreuenden Mütter! Auch trat der SVF aufgrund von schulischen Verpflichtungen einzelner Spielerinnen nur in Minimalbesetzung mit genau vier Spielerinnen an.

Trotz der widrigen Rahmenbedingungen trat der SVF 2 gut gelaunt den Weg nach Kernen im Remstal an. Dort traf man im ersten Spiel des Tages auf den SV Sillenbuch und startete gleich mit einem Erfolg in den Turniertag. Es gelangen die Aufschläge und kamen tolle Spielzüge zustande, sodass der SVF 2 den Verlauf klar dominierte und das Spiel 2:0 gewann.

 

Im zweiten Spiel traf man auf den SC Weiler/ Fils. Trotz erneut guter Leistung, musste man sich diesem jedoch geschlagen geben und verlor das Spiel mit 0:2.

Ähnlich sah es auch im dritten Spiel gegen den TSV Wernau 2 aus. Auch dieses wurde 0:2 verloren.

Nun wollten die Mädchen das Spiel gegen den TSV Gussenstadt unbedingt gewinnen. Doch auch diesem Gegner musste man sich mit 0:2 geschlagen geben.

Im letzten Spiel des Tages gegen den TB Cannstatt berappelten sich die Mädchen nochmals und zeigten was in ihnen steckt. In einem knappen Spielverlauf, bei dem die Führung beständig wechselte, spielten sie 1:1.

Trotz aller verlorener Spiele hatten die Mädchen Spaß und zeigten, dass sie in den vergangenen Wochen große Fortschritte gemacht haben. Sie sind zu einem Team geworden, das Spaß am Spielen hat, nicht aufgibt und mit guter Stimmung unterwegs ist.

Ihren letzten Spieltag bestreiten die Mädchen des SVF 2 zuhause am 28.04.2018 ab 14:00 in der Mehrzweckhalle Gschwend. Über viele Zuschauer, die sie tatkräftig unterstützen würden sich die Mädchen freuen.

Es spielten: Juli Arnold, Judith Görner, Kaja Kugler, Katerina Zimmermann

Betreuer: Carmen Görner, Corinna Zimmermann